BPOL NRW: 28-Jähriger mit Sturmhaube und Schlagwerkzeug im Dortmunder Hbf – Bundespolizei stellt Schlagwerkzeug sicher

Dortmund – Herne (ots) –

Gestern Nacht (19.Juni) lief ein Mann mit einer Sturmhaube aus einer Netzstrumpfhose und einer Schlagwaffe durch den Dortmunder Hauptbahnhof. Bundespolizisten stellten das Schlagwerkzeug sicher.

Gegen 02:20 Uhr beobachteten Bundespolizisten, wie der guineische Staatsangehörige den Hauptbahnhof Dortmund vermummt mit einer Sturmhaube, welche aus einer Netzstrumpfhose bestand, und einem augenscheinlichen Schlagwerkzeug betrat. Die Beamten stellten die 28-Jährigen und überprüften diesen. Auf Nachfrage gab der Mann aus Herne an, dass er beten wolle. Weitere Angaben zu seiner Vermummung oder dem Mitführen des Gegenstandes machte dieser nicht.

Die eingesetzte Streife stellte das Schlagwerkzeug sicher. Hierbei handelte es sich um eine Eisenstange, an deren Kopf mithilfe von Klebeband zwei Nägel befestigt wurden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Anne Rohde

Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131
E-Mail: [email protected]
X (Twitter): @BPOL NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots