9.3 C
Düsseldorf
Samstag, 15. Juni 2024

BPOL NRW: Auf Schutzersuchen folgte die Festnahme – Bundespolizei vollstreckte Haftbefehle

Top Neuigkeiten

Köln (ots) –

Ein 20-jähriger Staatenloser ersuchte am gestrigen Mittwoch im Bundespolizeirevier Köln Einsatzkräfte um Asyl. Nach der anschließenden Identitätsüberprüfung vollstreckten diese zwei Haftbefehle gegen den Mann.

Am 22. Mai, gegen 18:30 Uhr, wurde der 20-Jährige auf der Dienststelle der Bundespolizei Köln vorstellig. Die Beamten führten eine Identitätsfeststellung bei ihm durch. Diese offenbarte, dass gegen den Mann von der Staatsanwaltschaft Leipzig ein Untersuchungshaftbefehl, aufgrund einer gefährlichen Körperverletzung, sowie ein weiterer Vollstreckungshaftbefehl, aufgrund einer Nötigung, vorlagen.
Zu letzterem hätte der Gesuchte eine Ersatzgeldstrafe in Höhe von ca. 552 Euro bezahlen können, welche dieser aber nicht entrichten konnte.
Des Weiteren suchte die Staatsanwaltschaft Leipzig in fünf aktuellen Aufenthaltsermittlungen, unter anderem wegen Eigentumsdelikten, nach dem Staatenlosen.
Die Bundespolizisten nahmen ihn fest und überstellten ihn dem Polizeigewahrsamsdienst des Polizeipräsidiums Köln.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Henry Wolff

Telefon: +49 221 16093-1400
Mobil: +49 1735621184
E-Mail: [email protected]
X (Twitter): @BPOL NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Gereonstraße 43-65
50670 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel