9.3 C
Düsseldorf
Freitag, 21. Juni 2024

BPOL NRW: Bundespolizist überwältigt Angreifer mit Messer

Top Neuigkeiten

Köln (ots) –

Ein 43-jähriger Deutscher attackierte am 4. Mai im Kölner Hauptbahnhof einen Bundespolizisten mit
einem Messer. Einsatzkräfte nahmen ihn in Gewahrsam und eröffneten Strafverfahren gegen ihn.

Um 22:50 Uhr provozierte der 43-Jährige die Beamten, welche ihm einen Platzverweis für den
Bahnhof erteilten. Bei dessen Durchsetzung zog er ein Messer aus seiner rechten Hosentasche, ging
damit auf einen Beamten zu und stieß in Richtung seines Halses. Dieser wehrte den Angriff ab und
brachte seinen Angreifer zu Boden. Die Einsatzkräfte nahmen den Mann in Gewahrsam und führten
bei ihm einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab ca. 2,6 Promille. Das verbotene Messer stellten
sie sicher. Die Uniformierten führten den Alkoholisierten dem Polizeigewahrsam zu und eröffneten
Strafverfahren wegen „Tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte“, „Versuchter gefährlicher
Körperverletzung“, „Bedrohung“ und einem „Verstoß gegen das Waffengesetz“. Der angegriffene
Beamte blieb unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Henry Wolff

Telefon: +49 221 16093-1400
Mobil: +49 1735621184
E-Mail: [email protected]
X (Twitter): @BPOL NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Gereonstraße 43-65
50670 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel