9.3 C
Düsseldorf
Mittwoch, 24. April 2024

BPOL NRW: Hütte in Flammen – Bundespolizei sperrt kurzzeitig Strecke

Top Neuigkeiten

Essen (ots) –

Gestern Morgen (20. März) sollen Unbekannte einen Schuppen am Bahnhof Essen-Dellwig Ost in Brand gesetzt haben. Die Feuerwehr konnte den Brand vollständig löschen.

Gegen 4:30 Uhr wurde die Bundespolizei über einen Brand am Bahnhof Essen-Dellwig Ost informiert. Ein Bürger hatte diesen zuvor gemeldet. Vor Ort trafen die Beamten bereits auf die Feuerwehr Essen, welche die Flammen bekämpfte, und Einsatzkräfte der Polizei Essen.
Die Feuerwehr musste die verschlossene Tür des Geräteschuppens aufbrechen, um den Brand zu löschen.

Die betroffene Blechhütte war ausgebrannt, da diese zuvor vollständig in Flammen stand. Zudem hatte ein angrenzendes Buschwerk Feuer gefangen.

Nach bisherigen Ermittlungen liegen keinerlei Anhaltspunkte, welche auf eine Brandquelle schließen lassen, vor. Jedoch befand sich an der Seitenwand ein Fenster, welches geöffnet war. Hinweise auf mögliche Täter konnten nicht erlangt werden.
Die Bahnstrecke war aufgrund der Löscharbeiten von 4:38 Uhr bis 5:05 Uhr gesperrt. Dadurch erhielt ein Zug eine Verspätung von elf Minuten, ein Zug fiel aus und zwei weitere teilweise.

Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen Brandstiftung gegen Unbekannt ein. Die Polizei Essen übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Anne Rohde

Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1011
Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131
E-Mail: [email protected]
X (Twitter): @BPOL NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel