9.3 C
Düsseldorf
Mittwoch, 21. Februar 2024

BPOL NRW: Um Hilfe gebeten und dann nach Polizeibeamten getreten: Bundespolizei nimmt Betrunkenen in Gewahrsam

Top Neuigkeiten

Köln (ots) –

Am 2. Januar wurden Einsatzkräfte der Bundespolizei, im Kölner Hauptbahnhof, auf einen hilflosen 42-jährigen Litauer aufmerksam. Als sie ihm zur Hilfe kamen, leistete er erheblichen Widerstand und wurde dem Polizeigewahrsam zugeführt.

Um 03:00 Uhr fiel den Beamtinnen und Beamten der 42-Jährige in der Haupthalle auf, da dieser um Hilfe flehte. Der Mann war bereits von einem vorherigen Polizeieinsatz bekannt und wurde in diesem Rahmen durch einen Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt. Nachdem er von dort entlassen wurde, begab sich der vermeintlich Hilfesuchende wieder zum Kölner Hauptbahnhof. Als ein Beamter nun versuchte den Litauer aufzurichten und hinzusetzen, trat dieser ohne Vorwarnung in Richtung seines Kopfes. Da dieser dem Tritt ausweichen konnte, blieb er unverletzt. Die Streife fesselte den Angreifer und nahm ihn in Gewahrsam. Sie führten einen Atemalkoholtest bei ihm durch, welcher ca. 2,2 Promille ergab, und beanzeigten den Aggressiven wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Bis zu seiner Ausnüchterung wird er die Zeit im Polizeigewahrsam verbringen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
veröffentlicht durch:
Christin Fußwinkel

Telefon: +49 (0) 221/16093-1400
Mobil: +49 (0) 173 56 21 184
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Gereonstraße 43-65
50670 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel