9.3 C
Düsseldorf
Mittwoch, 21. Februar 2024

Dropshipping für Anfänger: Niko Dieckhoff verrät, warum das Modell die beste Wahl für Neueinsteiger ist

Top Neuigkeiten

Dortmund (ots) –

Sich den Traum vom eigenen Onlineshop erfüllen – und das ohne eigenes Lager? Mit Dropshipping wird dieser Traum zur Realität. Als Experte für Dropshipping unterstützt Niko Dieckhoff Studenten, Auszubildende, Selbstständige und Angestellte dabei, sich mit ihrem eigenen Onlineshop erfolgreich am Markt zu positionieren. Seine große Expertise erwarb der erfolgreiche Unternehmer durch eigene Erfahrungen im Dropshipping. Seine Kurse zeichnen sich daher durch die zielgerichtete Vermittlung essenziellen Fachwissens aus. Wie es Onlineshop-Betreibern gelingen kann, mit einem kleinen Start-Budget und ohne kostspielige Werbeanzeigen in ihr eigenes Business zu starten, erfahren Sie hier.

Viele Menschen fühlen sich durch ihren eintönigen und oft anstrengenden Arbeitsalltag in ihrer Lebensgestaltung stark eingeschränkt und suchen nach neuen Modellen der Erwerbstätigkeit. Das Internet bietet Unternehmern und angehenden Gründern unzählige Möglichkeiten, das Abenteuer Selbstständigkeit ohne hohes Risiko zu verwirklichen. In der Vergangenheit hat sich dabei vor allem Dropshipping als sinnvolle und lukrative Methode erwiesen, um mit dem eigenen Onlineshop ins digitale Business zu starten. Die Nachfrage im Netz boomt, denn viele Kunden sind bereit, viel Geld beim Onlineshopping auszugeben. Der enorme Zuwachs im Dropshipping-Geschäft bedeutet für die Händler jedoch auch einen kontinuierlich wachsenden Konkurrenzdruck, der immer wieder dazu führt, dass Onlineshop-Betreiber dem Wettbewerb nicht mehr standhalten können. Etliche Händler machen den Fehler, hohe Summern für Online-Marketing auszugeben, ohne dadurch mehr Kunden zu gewinnen und müssen so ihr Geschäft bald wieder aufgeben. „Ohne regelmäßige Einnahmen ist es Betreibern von Onlineshops nicht möglich, viel Geld in Werbung zu investieren“, berichtet der E-Commerce-Experte Niko Dieckhoff.

„Aus diesem Grund habe ich angefangen, mit Mikro-Influencern zusammenzuarbeiten. So konnte ich auf kostenaufwendige Werbemaßnahmen verzichten und innerhalb von acht Wochen mit meinem eigenen Shop durchstarten“, fährt der junge Unternehmer fort. Während seiner Ausbildung als Chemikant erkannte Niko Dieckhoff, dass ihn eine Laufbahn als eigenständiger Unternehmer mehr reizte als das Leben als Angestellter. Deshalb machte er sich bereits frühzeitig im Onlinehandel selbstständig und lernte dabei alle Höhen und Tiefen kennen, welche die Tätigkeit im E-Commerce auszeichnen. Sein Ehrgeiz sowie die Unterstützung durch einen amerikanischen Mentor führten den Dropshipping-Experten schließlich zum Erfolg, den er nun in seinen Kursen mit Interessierten teilt. Seine Zielgruppe ist breitgefächert und umfasst sowohl Studenten und Auszubildende als auch Angestellte und Selbstständige, die sich durch den Aufbau eines Onlineshops ein einträgliches Nebeneinkommen erwirtschaften möchten. Warum sich Dropshipping insbesondere für Anfänger auf dem Gebiet des E-Commerce eignet und wie Händler binnen kurzer Zeit erfolgreich ihren Shop etablieren können, erklärt der Experte im Folgenden.

1. Der Einstieg ins Dropshipping ist einfach und erfordert nur einen geringen Zeitaufwand

Da es sich beim Dropshipping um ein automatisiertes Geschäftsmodell handelt, erfolgen bis zu 80 Prozent der Arbeitsschritte in automatisierten Prozessen. Dies bedeutet speziell für Anfänger lediglich einen geringen Zeitaufwand, welcher als Nebenjob zusätzlich zur Berufstätigkeit geschultert werden kann. In der Regel werden für die aktiven Arbeitsschritte zwischen 30 und 60 Minuten einkalkuliert. Des Weiteren benötigt ein Onlineshop, der mit Dropshipping arbeitet, keine eigenen Lagerräume für Produkte. Diese werden nach dem Verkauf von Lieferanten direkt an den Kunden geliefert. Somit erfolgen auch Verpackung und Versand nicht über den Onlineshop, sondern werden vom jeweiligen Lieferanten übernommen.

2. Geringe Investitionen ermöglichen einen nahezu schuldenfreien Start ins eigene Business

Ein entscheidender Vorteil von Dropshipping besteht in der Tatsache, dass kaum Startkapital benötigt wird. Diese Form des Onlinehandels kommt gänzlich ohne Vorfinanzierung aus, weil keine Produkte auf Lager gehalten werden müssen. Erst wenn der Kunde bereits bezahlt hat, werden die Waren beim Lieferanten bestellt und bezahlt. Ein weiterer Vorzug von Dropshipping ist in den geringen Ausgaben für Marketingmaßnahmen zu finden. Dies wird durch die enge Kooperation mit Mikro-Influencern erreicht, die auf einer Umsatzbeteiligung beruht. Das heißt, dass auch die Influencer erst bezahlt werden, wenn es zu einer Bestellung gekommen ist.

3. Dropshipping kommt ohne technische Vorkenntnisse aus

Insbesondere für Einsteiger in den E-Commerce ist es eine maßgebliche Erleichterung, dass für die Gründung eines Onlineshops, der auf Dropshipping beruht, keinerlei technische Vorkenntnisse benötigt werden. Vor allem Shop-Betreiber, die Shopify nutzen, machen die Erfahrung, dass eine große Anzahl an Prozessen bereits programmiert und kodiert sind. Die besondere Struktur der Verkaufsplattform macht spezielle IT-Kenntnisse und IT-Mitarbeiter somit überflüssig.

Möchten auch Sie Ihren eigenen Onlineshop gründen und endlich in der Welt des E-Commerce erfolgreich durchstarten? Dann melden Sie sich jetzt bei Niko Dieckhoff (https://niko-dieckhoff.de/) und vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch!

Pressekontakt:
Niko Dieckhoff
E-Mail: [email protected]
Webseite: https://www.niko-dieckhoff.de/
Original-Content von: Niko Dieckhoff, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel