FF Bad Salzuflen: Mikrowelle brennt in Küche / Ein Bewohner bei Zimmerbrand in Bad Salzuflen verletzt

Bad Salzuflen (ots) –

(dhob). Bei einem Zimmerbrand in der Bad Salzufler Beetstraße ist am Donnerstagnachmittag (27.06.2024) ein Mensch verletzt worden. Die Einsatzkräfte wurden gegen kurz vor halb fünf alarmiert, nachdem Passanten Qualm aus dem ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses entdeckt hatten. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich noch weitere Menschen in der Wohnung befinden, alarmierte die Leitstelle die Feuerwehr unter dem Stichwort „Feuer MiG“ – Menschenleben in Gefahr. Der Rettungsdienst bestätigte über Funk die starke Rauchentwicklung. Alle Bewohner hatten glücklicherweise noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte das Gebäude verlassen. Der Angriffstrupp der Feuerwehr ging in das Gebäude und konnte in der Küche die Brandursache schnell ausmachen: Eine Mikrowelle hatte aus unbekannter Ursache Feuer gefangen. Sie wurde ins Freie gebracht. Anschließend wurde das gesamte Gebäude belüftet. Ein Bewohner wurde vom Rettungsdienst betreut und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Die Beetstraße war während des Einsatzes rund anderthalb Stunden voll gesperrt. Rund 30 Kräfte waren vor Ort. Die Brandwohnung ist nach ersten Erkenntnissen nicht mehr nutzbar, die übrigen Bewohner konnten wieder zurück ins Haus.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05222-98 40 68
E-Mail: [email protected]

Willkommen

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots