9.3 C
Düsseldorf
Dienstag, 23. April 2024

Fortschritte für Mensch und Umwelt / ManpowerGroup legt 3. ESG-Report „Working to Change the World“ vor

Top Neuigkeiten

Frankfurt am Main (ots) –

– Spürbarer Erfolg beim Treibhausgas-Ausstoß: 32 Prozent weniger Emissionen gegenüber dem Basisjahr 2019.
– Unternehmen will weltweit 10 Millionen Menschen für grüne Arbeitsplätze bis 2030 qualifizieren und vermitteln.
– Ziel für Geschlechtervielfalt in Führungspositionen in Deutschland übererfüllt.

Mit der Veröffentlichung ihres jüngsten Environmental Social Governance (ESG)-Reports 2022-2023 präsentiert die ManpowerGroup ihre Aktivitäten und Erfolge in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung. Der Nachhaltigkeitsbericht mit dem Titel „Working to Change the World“dokumentiert aber nicht nur die Fortschritte des Unternehmens in diesen Bereichen, sondern setzt auch klare Ziele für die Zukunft.

„Die Integration von ESG-Prinzipien in unsere Geschäftsstrategie ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie und spiegelt unser Engagement für eine bessere Zukunft wider. Unser ESG-Report konzentriert sich daher auf die Verbindung von Mensch und Umwelt und belegt unser Bestreben, in allen Aspekten unseres Handelns nachhaltige Geschäftspraktiken zu fördern. Er enthält unsere globalen Kernaspekte in den drei Schwerpunktbereichen Menschen & Wohlstand, Planet und Grundsätze der Unternehmensführung“, sagt Iwona Janas, Country Manager der ManpowerGroup Deutschland.

Der Report weist eine Reduktion der direkten Emissionen (Scope 1 und 2) um 32 Prozent seit 2019 aus, wodurch die ManpowerGroup ihrem Ziel, bis 2045 klimaneutral zu werden, näherkommt. Die Emissionen des Unternehmens werden seit Jahren akribisch gemessen, reduziert und offengelegt. Als erster der Branche hat sich die ManpowerGroup im November 2021 der unabhängigen Science Based Targets Initiative (SBTi) angeschlossen. Mit dem freiwilligen Beitritt betont das Unternehmen, dass seine Nachhaltigkeitsstrategie auf einer wissenschaftlichen Grundlage steht – mit jederzeit überprüfbaren Zielen und Maßnahmen.

ESG-Kriterien in Mobilitätsstrategie und Digitalisierungsoffensive vereint

Außerdem unterstreicht die ManpowerGroup im Report ihre Bemühungen um nachhaltige Mobilitätslösungen. In Deutschland hat das Unternehmen Elektroautos im Angebot und bereits 35 Prozent seines Fuhrparks vom Leasing auf flexible Auto-Abos umgestellt. Zusätzlich wurde 2022 das Bike Leasing als Angebot für Mitarbeitende eingeführt. Bereits seit Jahren werden deutsche Standorte mit Ökostrom versorgt. Hinzu kommt eine umfassende Digitalisierungsoffensive, die Arbeitsprozesse optimiert und ebenfalls zur CO2-Reduktion beiträgt.

Mehr als 50 Prozent weibliche Führungskräfte in Deutschland

Bei der ManpowerGroup ist Diversity Management ein wichtiger Teil der Unternehmenskultur, das Individualität, Vielfalt und Chancengleichheit im Unternehmen fördert. Die Maßnahmen sind dabei vielfältig. Sie reichen beispielsweise vom Angebot interkultureller Trainings über Programme und Weiterbildungen zur Eingliederung von ausländischen Arbeitnehmenden, bis hin zu einer Inklusionsstrategie, die gezielt auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen am Arbeitsplatz ausgelegt ist. Zudem strebt die ManpowerGroup weltweit eine 50 Prozent-Marke an weiblichen Führungskräften im Unternehmen bis 2025 an. Dieses Ziel hat die deutsche Tochtergesellschaft bereits übererfüllt. So sind derzeit mehr als 50 Prozent der Führungspositionen in Deutschland mit weiblichen Führungskräften besetzt.

Die Kernaspekte und Ziele der in dem ESG-Report „Working to Change the World“ 2022-2023 ausgewiesenen drei Kategorien sind:

Menschen & Wohlstand

– 10 Millionen Menschen bis 2030 für grüne Arbeitsplätze weltweit qualifizieren und vermitteln.
– Bis Ende 2025 sollen durch die Partnerschaft mit EIT InnoEnergy europaweit bis zu 800.000 Arbeitnehmende für umweltfreundliche Arbeitsplätze in der Batteriewertschöpfungskette qualifiziert werden.
– Ausweitung der Qualifizierungsprogramme Manpower MyPath® und Experis Academy, die branchenübergreifend zur Bildung der Beschäftigungsfähigkeit für Wachstumsjobs beitragen. Über 230.000 Menschen wurden bisher mit Manpower MyPath® weitergebildet.
– Ausbildung und Vermittlung von mehr als 45.000 Flüchtlingen in Europa in den nächsten drei Jahren.
– Fortsetzung des Engagements für Chancengleichheit und die Förderung von Diversität, Gleichstellung, Inklusion sowie Zugehörigkeit (DEIB: Diversity, Equity, Inclusion, Belonging) am Arbeitsplatz. Einführung von Programmen zur Förderung der Inklusion von Menschen mit Behinderungen und LGBTQ+ in Italien, Singapur, Spanien und Großbritannien.

Planet

– Bis 2030 soll in allen Schlüsselmärkten der Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien bezogen werden.
– In sechs Ländern (Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Niederlande und Großbritannien) hat die Umstellung auf Elektrofahrzeuge begonnen. Anschaffung von über 300 Elektroautos im letzten Jahr.

Grundsätze der Unternehmensführung

– Die ManpowerGroup wurde zum 14. Mal vom US-amerikanischen Ethisphere Institute als eines der ethischsten Unternehmen ausgezeichnet und von der Human Rights Campaign als einer der besten Arbeitgeber für die LGBTQ+-Gleichstellung geehrt.
– Neue EcoVadis-Bewertungen in acht Ländern, mit mehr als 24 Platin-, Gold-, Silber- und Bronze-Auszeichnungen weltweit.
– Entwicklung umfassender Richtlinien für den ethischen und verantwortungsvollen Umgang mit Künstlicher Intelligenz.

Der ESG-Report „Working to Change the World“ 2022-2023 der ManpowerGroup ist online abrufbar unter: ESG-Report (https://www.manpowergroup.de/de/insights/studien-und-research/studien/2024/02/11/18/59/mpg-esg-report-2023)

Über die ManpowerGroup Deutschland

Mit rund 11.000 Mitarbeitenden zählt die ManpowerGroup zu den größten Personaldienstleistern in Deutschland. Unter dem Dach der Unternehmensgruppe agieren die Gesellschaften Manpower, Experis, Talent Solutions, Stegmann sowie spezialisierte Einzelmarken. Die ManpowerGroup ist Pionier der Zeitarbeit und hat das Modell der Arbeitnehmerüberlassung erfunden. Mittlerweile ist das Unternehmen seit 75 Jahren für Bewerber*innen und Unternehmen am Markt aktiv und setzt Branchenstandards. Die ManpowerGroup unterstützt Unternehmen bei ihrer Transformation in der sich stetig und rasant wandelnden Welt der Arbeit und stellt umfassende Lösungen für das Rekrutieren, Entwickeln und Managen der für den nachhaltigen Erfolg notwendigen Fachkräfte bereit. In Deutschland ist die ManpowerGroup seit 1965 tätig und gehört zu der amerikanischen ManpowerGroup(TM).

Weitere Presseunterlagen finden Sie auch im Internet unter https://www.manpowergroup.de oder folgen Sie uns auf LinkedIn, X, Facebook und Instagram.

Pressekontakt:
ManpowerGroup Deutschland GmbH & Co. KG
Pressestelle
Dr. Katrin Luzar
Frankfurter Straße 60-68
65760 Eschborn
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: ManpowerGroup Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel