FW Bergheim: Feuerwehr löscht Brand in Werkstatthalle Starke Rauchentwicklung am frühen Morgen

Bergheim (ots) –

Gegen 05:00 Uhr am Donnerstagmorgen alarmierten Mitarbeiter eines Betriebes an der Straße Zum Gut Bohlendorf in Bergheim die Feuerwehr. Die eingetroffen Mitarbeiter der Frühschicht stellten in einer Werkstatthalle eine starke Rauchentwicklung fest.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war die etwa 50 mal 30 Meter große Halle so stark verraucht, dass mit bloßem Auge kein Brand erkennbar war. Ein Trupp unter Atemschutz drang mit einem Rohr in die Halle vor und machte den Brand mit einer Wärmebildkamera ausfindig. In einer Ecke der Halle war augenscheinlich ein Schweißgerät in Brand geraten. Das Feuer hatte sich zwischenzeitlich auf einen nahestehenden Schrank und weitere Materialien im Nahbereich ausgebreitet. Der Trupp löschte den Brand. Anschließend fanden umfangreiche Lüftungsmaßnahmen statt.

Einsatzleiter Thomas Junggeburth lobte die vorbildlichen Brandschutzmaßnahmen. „Aufgrund der aufgeräumten Umgebung und der eingehaltenen Vorgaben hatte das Feuer keine Chance sich großartig auszubreiten“, sagt Junggeburth.

Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz der Feuerwehr beendet werden. Zur Schadenshöhe und zur Brandursache kann die Feuerwehr keine Angaben machen. Im Einsatz waren rund 25 Kräfte der hauptamtlichen Wache sowie der Einheiten Glesch/Paffendorf, Bergheim und Thorr.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bergheim
Pressesprecher
Sebastian Draxl
Mobil: 0151 59983940
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Feuerwehr Bergheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots