10.9 C
Düsseldorf
Montag, 3. Oktober 2022

FW-DT: Kellerbrand – 17 Personen betroffen

Top Neuigkeiten

Detmold (ots) –

Um 10:33 Uhr wurden das hauptamtliche Personal, der Löschzug Mitte, die Löschgruppen Brokhausen, Remmighausen sowie Hiddesen zu einem Kellerbrand in die Detmolder Innenstadt gerufen.

Nach kurzer Zeit wurde das Alarmstichwort auf „Feuer MiG“ (Menschenleben in Gefahr) erhöht. Drei Personen wurden durch den Rettungsdienst gesichtet und dem DRK OV Detmold übergeben.
Mehrere Hunde konnten ebenfalls durch die Einsatzkräfte gerettet werden.

Das DRK versorgte zeitgleich 17 betroffene Personen und baute einen Betreuungsplatz auf.

Da das Feuer durch die zusammenhängenden Kellerräume auf die angrenzenden Gebäude überzugreifen drohte, waren umfangreiche Löscharbeiten von Nöten.
Unter anderem wurden Decken geöffnet und das Cobra-System des Kreises Lippe wurde zur Einsatzstelle gerufen.

Insgesamt waren rund 80 Kräfte im Einsatz, die Brunnenstraße sowie Teile der Richthofenstraße waren für 6 Stunden nicht befahrbar.

Zwei Gebäude sind nicht mehr bewohnbar, die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Detmold
Stellv. Leiter Presse- und Öffentlichk.
Christopher Rieks
Telefon: +49 (0)160 9062 1826
E-Mail: pressesprecher@feuerwehr-detmold.org
www.feuerwehr-detmold.org

Original-Content von: Feuerwehr Detmold, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel