9.3 C
Düsseldorf
Samstag, 20. April 2024

FW-E: Durchzündung eines Pelletofens in einem Haus für pflegebedürftige Menschen – eine leicht verletzte Person

Top Neuigkeiten

Essen-Steele, Joseph-Boismard-Weg, 25.02.2024, 19:02 Uhr (ots) –

Am frühen Sonntagabend, dem 25.02.2024 um 19:02 Uhr alarmierte ein Mitarbeiter einer Pflegeeinrichtung für hilfsbedürftige Menschen im Joseph-Boismard-Weg in Essen-Steele die Feuerwehr, weil es an einem Pelletofen zu einer Durchzündung gekommen war. Als Folge kam es in dem Gebäude zu einer Rauchentwicklung, in dem die Pflegebedürftigen untergebracht sind. Aufgrund dieser Meldung wurden sofort zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes von der Leitstelle der Essener Feuerwehr zur gemeldeten Adresse entsandt. Vor Ort fanden die ersteintreffenden Kräfte einen Altbau vor, in dem mit einem Pelletofen geheizt wird und bei dem es nun beim Nachfüllen der Pellets zu einer leichten Durchzündung mit anschließender Rauchentwicklung gekommen war. Durch Mitarbeitende und einen vorbeikommenden Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Essen-Steele wurden alle gefährdeten Menschen zügig ins Freie gebracht. Glücklicherweise war es zu keinem größeren Brand gekommen, sodass durch den Einsatz eines Feuerlöschers der glimmende Ofen zügig abgelöscht werden konnte. Insgesamt waren durch das Ereignis fünf Menschen der Rauchentwicklung ausgesetzt, wovon nach notärztlicher Untersuchung und Behandlung eine weibliche Anwohnerin zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus transportiert wurde. Die betroffenen Wohnbereiche wurden durch den Einsatz von zwei Hochleistungslüftern entraucht, und anschließend führten die Einsatzkräfte umfangreiche Kontrollmessungen durch. Da anschließend keine erhöhten Rauchgaskonzentrationen mehr nachweisbar waren, konnten alle anderen Anwohnerinnen und Anwohner in die Räumlichkeiten zurückkehren.

Warum es zu der Durchzündung gekommen ist, ist derzeit unklar.

Die Feuerwehr Essen war mit zwei Löschzügen der Berufsfeuerwehr, dem Führungsdienst, diversen Sonderfahrzeugen, mehreren Fahrzeugen des Rettungsdienstes und der Freiwilligen Feuerwehr Essen-Steele für rund 45 Minuten im Einsatz. (CS)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Christian Schmücker
Telefon: 0201-12370102
Fax: 0201/228233
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-essen.com/

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel