9.3 C
Düsseldorf
Donnerstag, 13. Juni 2024

FW-EN: Große Feuerwehrübung am Freibad

Top Neuigkeiten

Schwelm (ots) –

Am Freitagabend (12.04.2024) sorgte ein großes Aufgebot an Feuerwehrfahrzeugen in der Schwelmestr. für Aufmerksamkeit bei Anwohnern und Spaziergängern. Glücklicherweise handelte es sich aber nicht um einen realen Einsatz sondern um eine Übung der Feuerwehr.

Stadtbrandinspektor Lars Kuhnen und Stadtbrandinspektor Stefan Rohde hatten hier am frühen Nachmittag mit den Vorbereitungen für eine große Übung der Löschzüge Stadt und Winterberg begonnen. Räume wurden verraucht, Statisten versteckt, die Verletzte Personen darstellten und viele weitere Vorbereitungen getroffen. Gegen 19:30 Uhr rückten dann die Einsatzkräfte der Löschzüge Stadt und Winterberg an. Die Übungslage lautete, dass es nach einer Party zu einem Feuer gekommen war, im Brandrauch wurden mehrere Personen vermisst, das Feuer griff bereits auf die Dachkonstruktion des Gebäudes über.

Einsatzleiter Sven Ronge musste parallel die Menschenrettung einleiten, mit der Brandbekämpfung beginnen und die Löschwasserversorgung sicherstellen. Während mehrere Trupps unter Atemschutz mit Strahlrohren in den mit Nebelmaschinen verrauchten Bereich vorgingen um die vermissten Personen zu suchen, wurde die Drehleiter in Stellung gebracht, um mit einem Wenderohr einen Löschangriff vorzunehmen. Zur Sicherstellung der Löschwasserversorgung wurden neben Hydranten auch tragbare Pumpen eingesetzt, mit denen Wasser aus einem Schwimmbecken entnommen wurde. Nach etwa 75 Minuten war das fiktive Feuer gelöscht, alle Personen gerettet und die Übung beendet.

Vor Ort ließ sich der stv. Leiter der Feuerwehr Markus Kosch über die Übungslage informieren und beobachtete das Vorgehen der Einsatzkräfte bei der ersten größeren Übung nach der Winterzeit, in der vorwiegend theoretischer Unterricht in den Löschzügen durchgeführt wird.

Die Übungsleiter Lars Kuhnen und Stefan Rohde als auch Markus Kosch waren nach der Übung mit mit dem Ablauf und Vorgehen der knapp 40 ehrenamtlichen Einsatzkräfte unter der Leitung von Sven Ronge, die mit 6 Fahrzeugen vor Ort waren, sehr zufrieden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Schwelm
über Einsatzzentrale erreichbar
Telefon: 02336 916800
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr-schwelm.de

Original-Content von: Feuerwehr Schwelm, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel