9.3 C
Düsseldorf
Montag, 4. März 2024

FW-EN: Wetter – vier weitere Einsätze für die Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Top Neuigkeiten

Wetter (Ruhr) (ots) –

Die Löscheinheit Alt-Wetter wurde am Donnerstag, 04.01.2024 um 14:32 Uhr zu einem Hilfeleistungseinsatz in der Straße „Am Obergraben“ alarmiert. Aufgrund der starken Regenfälle in den letzten Tagen stand hier ein Gymnastikraum zirka 15 cm unter Wasser. Durch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte wurde der Bereich zunächst stromlos geschaltet und dann das Wasser mittels Tauchpumpe und Wassersauger aus dem Gebäude entfernt. Der Einsatz konnte nach guten 45 Minuten beendet werden.

Die Löscheinheit Esborn wurde dann um 15:42 Uhr zu einer gemeldeten Fahrbahnverunreinigung in der Fabriciusstraße alarmiert. Der Bereich wurde durch die Einsatzkräfte und den Stadtbetrieb kontrolliert. Hierbei konnte allerdings keine Ölspur festgestellt werden. Der Einsatz wurde daraufhin nach 15 Minuten abgebrochen.

Die Löscheinheiten Volmarstein, Grundschöttel und Alt-Wetter wurden um 16:47 Uhr zu einem Schienenunfall auf der Güterzugstrecke an der Hagener Straße alarmiert. Eine verletzte Person wurde durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr und den Rettungsdienst versorgt. Die Person wurde anschließend mittels eines Rettungshubschraubers in ein Spezialkrankenhaus verbracht. Die Landung und der spätere Start des Hubschraubers „Christoph Rheinland“ auf einem angrenzenden Firmengelände wurde durch die Feuerwehr abgesichert. Eine verletzte Einsatzkraft wurde zwischenzeitlich vom Rettungsdienst versorgt, diese konnte allerdings vor Ort verbleiben. Neben Personal von Feuerwehr und Rettungsdienst waren auch noch das Ordnungsamt, der Notfallmanager der Deutschen Bahn sowie die Polizei und Bundespolizei vor Ort. Bei der anschließenden Nachbesprechung im Gerätehaus wurde das PSU-Team der Feuerwehr Wetter (Ruhr) durch Kräfte eines Teams der Feuerwehr Ennepetal unterstützt. Nach den letzten Aufräumarbeiten konnte der Einsatz gegen 20:30 Uhr beendet werden. Während des Einsatzes an der Hagener Straße war diese komplett für den Verkehr gesperrt.

Die Löscheinheiten Volmarstein, Grundschöttel, Wengern und Esborn wurden dann am heutigen Freitag um 09:42 Uhr zu einem Hilfeleistungseinsatz in der Steinkampstraße alarmiert. Hier war eine Person aus ungeklärter Ursache im Garten in eine Zisterne gestürzt und hatte sich verletzt. Mehrere Ersthelfer, sowie die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr holten die Person aus der Zwangslage und begannen direkt mit der Erstversorgung. Nach dem Eintreffen von Rettungswagen und Notarzt wurde diese übergeben und anschließend in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Weitere Maßnahmen waren für die Feuerwehr nicht erforderlich und der Einsatz konnte nach guten 70 Minuten beendet werden. Da der Kreisleitstelle zunächst nicht bekannt war, um was für eine Zisterne es sich handelte, waren auch noch die Taucher der Berufsfeuerwehr Witten alarmiert. Diese konnten dann allerdings die Einsatzfahrt abbrechen.

Das beigefügte Bildmaterial darf unter der Nennung „Feuerwehr Wetter (Ruhr)“ gerne kostenlos verwendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Wetter (Ruhr)
stv. Leiter der Feuerwehr, Pressestelle
Patric Poblotzki
Telefon: 0173-5132151
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehrwetter.de

Original-Content von: Feuerwehr Wetter (Ruhr), übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel