9.3 C
Düsseldorf
Samstag, 22. Juni 2024

FW-KLE: Ein gelungener Abend mit vielen Gästen: 90 Jahre Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau „Mit Idealismus, Verlässlichkeit und Verantwortungsbereitschaft anderen Menschen Hilfe leisten“

Top Neuigkeiten

Bedburg-Hau (ots) –

Einen besseren Anlass konnte es für das diesjährige Gemeindefeuerwehrfest in Bedburg-Hau nicht geben. Das Jubiläumsjahr, dass im Mai mit einem großen Tag der offenen Türe an die 90jährige Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau erinnerte, fand heute in einem Festakt seinen Höhepunkt. Zahlreiche Ehrengäste aus Feuerwehr, Politik und öffentlichem Leben hatten den Weg ins Festzelt nach Till-Moyland gefunden.

In seiner Rede erinnerte Wehrleiter Klaus Elsmann an die Gründung der Feuerwehr: „1934 wurde für das Gebiet des Amtes Till die Freiwillige Feuerwehr gegründet. Aus dem Amt Till, wurde später die Gemeinde Bedburg-Hau. 1969 kam es dann zu den sieben Einheiten. 90 Jahre sind eine lange Zeit, in der eine Vielzahl von Ehrenamtlichen Verantwortung für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger übernommen haben. Auf diese Tradition können wir als Feuerwehr stolz zurückblicken“.

Bürgermeister Stephan Reinders war es ein ganz besonderes Anliegen, seinen persönlichen Dank und Anerkennung auszusprechen: „Ich als Bürgermeister und Mitbürger bin stolz auf die Freiwillige Feuerwehr in der Gemeinde. Ihr gebt anderen Menschen oft Halt und Hoffnung“. Für ihn gehören Feuerwehrleute zu einer Gruppe von Menschen, die Idealismus, Verlässlichkeit und Verantwortungsbereitschaft einbringen, ohne es auf Dank und Anerkennung abgesehen zu haben.

Ehrungen für Einsatzdienst

Durch den Wehrleiter Klaus Elsmann wurden am Abend das Feuerwehrehrenzeichen in Silber und Gold verliehen. Mit diesen Ehrungen würdigt die nordrhein-westfälische Landesregierung 25 und 35 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr.

Hinzu kamen noch weitere Ehrungen für Angehörige der Alters- und Ehrenabteilung für 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr durch den Kreisbrandmeister Thorsten Fischer. Zuvor überbrachte er noch die Grußworte des Kreisfeuerwehrverbandes an alle Anwesenden.

Für 25 Jahre Dienst in der Feuerwehr wurde geehrt:
Daniel Henseler (Huisberden), Dirk Hünting (Huisberden) und Tobias van Koeverden (Schneppenbaum).

Für 35 Jahre Dienst in der Feuerwehr wurde geehrt:
Rolf Schmähl (Qualburg).

Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurde geehrt:
Josef Kühnen (Qualburg), Frank Janßen (Qualburg).

Für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurde geehrt:
Martin Plessow (Huisberden), Friedhelm Altes (Louisendorf).

Aus dem aktiven Feuerwehrdienst wurde entlassen:
Johannes Peters (Hau), Heinz-Werner Eberhard (Schneppenbaum), Roland Unkrig (Louisendorf).

Folgende Beförderungen wurden ausgesprochen:
Sebastian Berns (Qualburg) zum Brandinspektor, Marius Howald (Schneppenbaum) zum Brandmeister.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau
Pressesprecher
Michael Hendricks
Telefon: 02821 / 7 38 92 97
Fax: 02821 / 7 38 92 98
E-Mail: [email protected]
https://feuerwehr-bedburg-hau.nrw

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel