FW-MG: Arbeiter in Baugrube verschüttet

Mönchengladbach-Dohr, 03.06.2024, 15:15 Uhr, Am Torfbend (ots) –

Der Leitstelle der Feuerwehr wurde heute Nachmittag eine verschüttete Person in einer Baugrube gemeldet.
Schnell konnte durch die ersteintreffenden Kräfte das Lagebild bestätigt werden. Die ca. 2,5 m tiefe Baugrube drohte weiter einzustürzen und musste erst einmal mit Verschalungsmaterial und Verstrebungen gesichert werden. Der Bauarbeiter war bis über die Hüfte vom Erdreich eingeklemmt und hatte sich auch im Bereich der Schulter verletzt. Die eingeleitete Untersuchung und Betreuung durch Rettungsdienstpersonal vor Ort, ließ keine schweren Verletzungen vermuten. Der Lehmboden konnte von Einsatzkräften entfernt und damit die Person befreit werden. Anschließend erfolgte der Transport in eine geeignete Klinik.

Im Einsatz waren der Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), der Rüstwagen und der Abrollbehälter-Bahn/Bau aus dem Technik- und Logistikzentrum (Holt), ein Rettungswagen, ein Notarzt sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Einsatzleiter: Brandamtmann Martin Bonn

Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 – Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach

Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-37729
E-Mail: [email protected]

Start

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots