9.3 C
Düsseldorf
Samstag, 2. März 2024

FW Tönisvorst: Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Tönisvorst – 331 Einsätzen im Jahr 2023

Top Neuigkeiten

Tönisvorst (ots) –

Zur diesjährigen Generalversammlung trafen sich am Freitag, den 26.01.2023, die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Tönisvorst in der Aula der Schule im Kirchenfeld in St. Tönis. Neben den derzeit 198 Wehrangehörigen, die sich aus Mitgliedern der beiden Löschzüge Vorst (40 Mitglieder) und St. Tönis (70) – sowie den Mitgliedern von Jugendfeuerwehr (22), Musikzug (26) und Ehrenabteilungen (39) zusammensetzen, konnte der Leiter der Feuerwehr Tönisvorst, Stadtbrandinspektor Jens Griese, auch Gäste aus der Verwaltung begrüßen.

Die Freiwillige Feuerwehr Tönisvorst musste im vergangenen Jahr zu insgesamt 331 Einsätzen ausrücken. Davon waren 143 Brandeinsätze und 188 Einsätze mit technischer Hilfeleistung. Für eine ehrenamtliche Feuerwehr bedeutet diese hohe Einsatzzahl, dass die Kameradinnen und Kameraden beider Löschzüge rein statistisch fast jeden Tag im Einsatz waren und unterstreicht den bereits seit einigen Jahren anhaltenden Trend der Zunahme von Einsätzen.

Um für den Schutz der Tönisvorster Bevölkerung bestmöglich ausgebildet zu sein, fanden in St. Tönis und Vorst jeweils 52 Ausbildungsdienste statt. Zusätzlich wurde an acht Lehrgängen am „Institut der Feuerwehr in Münster/Düren“ teilgenommen. 123 Lehrgangsplätze in 13 verschiedenen Lehrgängen wurden durch die Kameradinnen und Kameraden auf Kreisebene belegt, ein Seminarplatz an der FAN und 15 Plätze bei Herstellerschulungen/-seminaren. Auch im Jahr 2023 wurden zwei Grundausbildungslehrgänge für neue Mitglieder durch die Feuerwehr Tönisvorst ausgerichtet.

In Jahresberichten erläuterten die Löschzüge Vorst und St. Tönis, der Musikzug und die Jugendfeuerwehr die Aktivitäten des vergangenen Jahres und den Dienstplan für Jahr 2024. Anschließend erklärte Jens Griese die Verwendung der im vergangenen Jahr erhaltenen Finanzmittel. Im Vordergrund stand die Beschaffung der neuen Drehleiter, welche am 24.11.2023 in den Dienst gestellt wurde. Weitere wichtige Beschaffungen waren ein Kastenanhänger für den Materialtransport, weiteres Equipment zur Vegetationsbrandbekämpfung und Einsatzstellhygiene sowie Technik, was die Digitalisierung beider Löschzüge voranbringt. Für das Jahr 2024 ist geplant, den Fuhrpark der Feuerwehr weiter zu modernisieren und auf dem Stand der Technik halten. Auch wenn verhältnismäßig zum Fuhrpark etwas kleinere Posten aber nicht minder wichtig, wird weiter in die Einsatzbekleidung sowie eines Atemluftkompressors investiert.

Fachbereichsleiter Philipp Sieben gab einen Überblick über den aktuellen Stand der Weiterentwicklung der Brandschutzbedarfsplanung.

In einem Grußwort dankte der Kreisbrandmeister Rainer Höckels den Kameradinnen und Kameraden für ihren Einsatz im vergangenen Jahr und hob die Wichtigkeit der ständigen Aus- und Fortbildung hervor.

In seinem Grußwort hebt Bürgermeister Uwe Leuchtenberg neben den einsatztechnischen Hilfen besonders das große ehrenamtliche Engagement der Feuerwehrkameradinnen und -Kameraden innerhalb der Stadt Tönisvorst hervor. Ohne dieses Engagement wäre vieles in der Stadt so nicht mehr möglich. Dafür bedankte er sich im Namen der gesamten Stadt und der Verwaltung herzlich.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Tönisvorst
Pressestelle

BI Jan Gläser
Mobil: 0178 2517579
[email protected]
http://feuerwehrtoenisvorst.de/

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Tönisvorst, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel