5.7 C
Düsseldorf
Dienstag, 7. Februar 2023

HZA-KO: Mehr als zehn Kilogramm Drogen sichergestellt

Top Neuigkeiten

Koblenz (ots) –

Am 5. November gegen 20:30 Uhr wollten Kräfte des Hauptzollamtes Koblenz ein Fahrzeug auf der A 61 in Richtung Süden kontrollieren.
Es schien so, als wolle der Fahrer des Fahrzeugs den Anhaltesignalen der Beamten Folge leisten, ehe das Fahrzeug dann beschleunigte und weiterfuhr. Mit Unterstützung der Polizei wurde das Fahrzeug dann verfolgt. Das Fahrzeug verließ die Autobahn und wurde kurze Zeit später verunfallt gefunden, Personen befanden sich nicht mehr im Fahrzeug.

Im Kofferraum des Fahrzeugs fanden die Zöllner dann einen Plastikbeutel mit einer kristallinen weißen Substanz, bei der es sich um Metamphetamin handelte. In einem verschlossenen Eimer befanden sich zusätzlich ca.8,5 Kilogramm Ecstasy-Pillen.
Mittlerweile konnte der Fahrer des Fahrzeugs, ein 50-jähriger Niederländer, in der Nähe angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

„Der Straßenverkaufswert der Drogen beläuft sich auf ca. 280.000 Euro“, so Thomas Molitor, Pressesprecher des Hauptzollamtes Koblenz

Da der Verdacht bestand, dass der Fahrer unter Drogeneinfluss stand, wurden von der Polizei die weiteren Maßnahmen eingeleitet.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach wurde vom zuständigen Ermittlungsrichter Untersuchungshaft gegen den Niederländer angeordnet.

Der Vorfall wird erst jetzt veröffentlicht, da man durch eine frühere Veröffentlichung Anschlussermittlungen hätte gefährden können.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Koblenz
Pressesprecher
Thomas Molitor
Telefon: 0261 – 98376 1300
E-Mail: presse.hza-koblenz@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Koblenz, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel