13 C
Düsseldorf
Sonntag, 25. September 2022

POL-COE: Kreis Coesfeld/ Auffällige Schilder warnen vor Wildwechsel

Top Neuigkeiten

Coesfeld (ots) –

Die L884 in Ottmarsbocholt, die L555 in Rosendahl und die K8 in Seppenrade haben jetzt etwas mit wenigen anderen Straßen im Kreis Coesfeld gemein. Auch an den drei Strecken stehen seit Kurzem Tafeln, die auf die Wildunfall-Gefahr auf diesen besonders gefährlichen Strecken hinweisen. „Das ist der nächste Baustein in unserer Wildunfallprävention“, sagt Polizeidirektor Thomas Eder, ranghöchster Polizist im Kreis Coesfeld.

Der Vorteil zu den vielfach am Straßenrand zu sehenden und bekannten dreieckigen roten Gefahrenzeichen: „Die Tafeln sind deutlich größer. Das Wildwechselzeichen ist hier auf der weißen Fläche aufgebracht und fällt somit noch mehr ins Auge“, so Eder.

Die auffälligen Schilder sollen die Kraftfahrer zu angepasster Fahrweise anhalten. „Die zulässige Höchstgeschwindigkeit kann an Wildwechselstellen schon zu hoch sein. Nur mit Aufmerksamkeit und angepasster Geschwindigkeit ist es möglich, einen Wildunfall zu vermeiden“, appelliert Eder an die Verkehrsteilnehmer.

Die Idee zur Aufstellung der Schilder entstammt einer Sitzung der Kooperationspartner zur Verhinderung von Wildunfällen im Kreis Coesfeld. Seit zwei Jahren arbeiten die Jägerschaft, die Landwirtschaft, die Straßenbaulastträger, die Forstwirtschaft, die Straßenverkehrs- und die Jagdbehörde sowie Akteure für den Naturschutz und zur Verhaltensprävention für Verkehrsteilnehmer zusammen, um Wildunfälle zu vermeiden.

Weitere Strecken sollen nach derzeitigem Stand nicht dazu kommen. Das hat einen simplen Grund, wie Stephan-Matthias Hoffmann von der Straßenverkehrsbehörde des Kreises Coesfeld sagt: „Stellen wir inflationär Schilder auf, nehmen die Verkehrsteilnehmer diese nicht mehr ernst. Uns ist aber wichtig, dass diese drei Schilder signalisieren, dass die Stellen besonders gefährlich sind.“

Die Tafeln stehen an folgenden Streckenabschnitten:

1.Rosendahl, L555, AN 4, km 0,5

2.Senden-Ottmarsbocholt, L884 AN 4, km 0,2-1,0

3.Lüdinghausen-Seppenrade, K8, AN 1, km 0,0.-2,0

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195
http://coesfeld.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel