9.3 C
Düsseldorf
Mittwoch, 17. April 2024

POL-D: Einsatz der Zivilfahnder – Professionelle Fahrraddiebe in Oberkassel aufgespürt – Verfolgung – Spektakulärer Verkehrsunfall in Bilk

Top Neuigkeiten

Düsseldorf (ots) –

Einsatz der Zivilfahnder – Professionelle Fahrraddiebe in Oberkassel aufgespürt – Verfolgung – Spektakulärer Verkehrsunfall in Bilk – Tatverdächtige flüchten zu Fuß – Ermittlungen dauern an

Einsatzzeit: Freitag, 15. März 2024, 04:30 Uhr

Oberkassel – Bilk: Mit einem spektakulären Verkehrsunfall in Bilk endete am frühen Freitagmorgen der „Beutezug“ zweier mutmaßlicher professioneller Fahrraddiebe. Die beiden unbekannten Tatverdächtigen konnten nach dem Unfall zu Fuß flüchten. Entsprechende Fahndungsmaßnahmen werden bis in den Vormittag geführt. Auch die umliegenden Krankenhäuser wurden eingebunden. Bislang mit negativem Ergebnis.

Hier der Sachverhalt von Anfang an: Zunächst tauchte ein verdächtiger BMW 530d in Derendorf auf. Als das Fahrzeug über die Theodor-Heuss-Brücke auf die linke Rheinseite wechselte, hefteten sich die Zivilfahnder der Polizeiinspektion Nord an ihre Fersen. „Unterstützungs-ETs“ der Polizeiinspektion Mitte wurden angefordert. Schließlich parkte der Wagen am Kaiser-Wilhelm-Ring / Düsseldorfer Straße. Zwei Personen begaben sich in die angrenzenden Wohngebiete und verschwanden immer wieder in der Dunkelheit. Der komplette Bereich wurde umstellt. Schließlich konnte beobachtet werden, wie die Personen schnell zwei Fahrräder in den Kofferraum des Kombis luden und davonfuhren. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Uniformierte Polizeikräfte wurden hinzugerufen. Die Täter wechselten wiederum über die Rheinkniebrücke die Rheinseite und fuhren dann über die Elisabethstraße in Richtung Südring. Nachdem dem BMW Anhaltezeichen gegeben wurden, erhöhte der Fahrer seine Geschwindigkeit und flüchtete über den Südring nach rechts in die Völklinger Straße Richtung Innenstadt. Auf der Kreuzung Völklinger Straße / Fährstraße verlor der Fahrer die Kontrolle über den BMW. In der Folge überschlug sich der Wagen, prallte gegen einen Ampelmast und blieb völlig zerstört im Gleisbett der Rheinbahn auf dem Dach liegen. Trotzdem verließen beide Personen das Fahrzeug und flüchteten zu Fuß in Richtung Innenstadt. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ. Das Fahrzeug und Beweismittel sowie die Räder wurden sichergestellt. Die Ermittlungen hinsichtlich des BMW und der Fahrer dauern an.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
https://duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel