POL-DN: 30-Jähriger nach Kollision mit Bus schwer verletzt

Aldenhoven (ots) –

Auf der L136 kam es am Dienstagnachmittag (18.06.2004) zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 30-Jähriger aus Düren schwer verletzt wurde. Er hatte beim Abbiegen die Vorfahrt eines Linienbusses missachtet.

Der Mann aus Düren befand sich gegen 15:55 Uhr mit seinem Pkw auf der L136 auf dem Fahrstreifen für Linksabbieger und beabsichtigte von dort nach links auf die L11 abzubiegen. Nach eigenen Angaben übersah er einen Linienbus, der auf der L136, aus Richtung Schleiden kommend, in Fahrtrichtung Aldenhoven unterwegs war. Der 30-Jährige bog ab und kollidierte mit dem Linienbus an dessen Steuer ein 62-Jähriger aus Kerpen saß. Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw des Düreners gegen das Auto eines 49-Jährigen aus Aldenhoven, der ebenfalls auf der L11 unterwegs war, geschleudert. Anschließend rutschte der Pkw in den Seitenstreifen, touchierte ein Verkehrszeichen und kam dann zum Stillstand.

Der 30-jährige Unfallverursacher erlitt schwere Verletzungen, ein RTW brachte ihn in ein Krankenhaus. Sein Pkw sowie das Fahrzeug des 49-Jährigen wurden abgeschleppt. Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme waren die L11, ab der Ortslage Niedermerz in Richtung Aldenhoven, sowie die L136, ab der Einmündung L11 in Richtung Aldenhoven, gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots