POL-DU: Overbruch: Polizeihund Cooper findet mutmaßlichen Einbrecher

Duisburg (ots) –

Eine Anwohnerin der Friedrich-Ebert-Straße alarmierte in der Nacht zum Samstag (22. Juni, gegen 3:40 Uhr) die Polizei, weil sie von einem lauten Klirren aus dem Schlaf gerissen wurde. Vor Ort entdeckten die Einsatzkräfte eine zerstörte Fensterscheibe in der Filiale eines Lebensmittel-Discounters, außerdem ein verdächtiges Stoffstück an einem an die Bahngleise angrenzenden Zaun.

Gemeinsam mit einem Diensthundführer aus Wesel und Schäferhund-Rüde Cooper nahmen die alarmierten Beamten die Fährte auf. Der Hund nutzte dafür den Geruch des Stoffrestes. Gegenüber der Straßenbahnhaltestelle „Bärenstraße“ wurden die Einsatzkräfte und der Vierbeiner fündig: Dort versteckte sich ein 14-jähriger Tatverdächtige im Gebüsch. Er hatte zwei Kühltaschen gefüllt mit Zigarettenschachteln bei sich.

Die Polizisten brachten den Minderjährigen zur Wache und informierten seine Mutter über den nächtlichen Ausflug ihres Sohnes, die ihn dort abholte. Er muss sich jetzt mit einer Anzeige auseinandersetzen.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
– Pressestelle –
Polizei Duisburg
Telefon: 0203 280 -1041, -1045, -1046, -1047
Fax: 0203 280 1049
E-Mail: [email protected]
https://duisburg.polizei.nrw

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Polizei Duisburg
Telefon: 0203 2800

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots