6.6 C
Düsseldorf
Sonntag, 5. Februar 2023

POL-GM: Feuerwehr befreit „eingefrorenes“ Unfallopfer

Top Neuigkeiten

Gummersbach (ots) –

Nach einem Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten auf der Westtangente kam es am Dienstagmorgen (13. Dezember) zu längeren Wartezeiten. Gegen 07.25 Uhr war es kurz nach der Einmündung mit der Rospetalstraße in Fahrtrichtung Gummersbach-Zentrum zu einem Auffahrunfall mit leichtem Sachschaden gekommen. Dabei erlitt ein 20-Jähriger aus Wiehl leichte Verletzungen; er konnte aber seinen VW Golf wegen einer fest zugefrorenen Fahrertür nicht mehr verlassen. Auch die hinzugerufene Feuerwehr konnte die vereiste Fahrertür nicht auf normalem Wege öffnen. Da aber eine rückenschonende Bergung des 20-Jährigen aus dem Wagen erforderlich war, trennte die Feuerwehr die Fahrertür aus dem Auto heraus. Anschließend brachte ein Rettungswagen den jungen Mann in das Gummersbacher Krankenhaus. Während der Bergungsarbeiten musste die Westtangente gesperrt werden, was im morgendlichen Berufsverkehr zu Verkehrsbeeinträchtigungen führte.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Pressestelle
Michael Tietze
Telefon: 02261/8199-650
E-Mail: michael.tietze@polizei.nrw.de
https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel