POL-HF: Radfahrerin bei Unfall verletzt- Zusammenstoß beim Abbiegen

Bünde (ots) –

(sls) Eine 46-jährige Radfahrerin aus Kirchlengern wurde am frühen Donnerstagmorgen (27.6.) bei einem Verkehrsunfall so schwer verletzt, so dass sie mit einem Rettungswagen ins Bünder Krankenhaus gebracht werden musste. Gegen 07.50 Uhr befand sich eine 50-Jährige aus Bünde mit ihrem weißen Seat auf der Lübbecker Straße und war stadtauswärts in Richtung B239 unterwegs. Im Einmündungsbereich der Allensteiner Straße beabsichtigte sie, nach rechts in selbige abzubiegen. Hierbei übersah sie die Radfahrerin, die auf dem Geh-/Radweg in entgegengesetzter Richtung unterwegs war und den Einmündungsbereich queren wollte. Es kam zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wodurch die 46-Jährige gegen den Seat prallte und anschließend zu Boden geschleudert wurde. Durch den Sturz wurde sie erheblich am Beinbereich verletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 600 Euro geschätzt. Das beschädigte Fahrrad wurde in die Obhut einer Familienangehörigen übergeben und nach Beendigung der Unfallaufnahme konnte die 50-Jährige mit ihrem Seat weiterfahren.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots