POL-ME: 55-Jähriger bei Wohnungsbrand schwer verletzt – Ratingen – 2406057

Mettmann (ots) –

Am Samstagnachmittag, 15. Juni 2024, wurde ein 55-Jähriger bei einem Wohnungsbrand in Ratingen schwer verletzt. Als wahrscheinliche Ursache gilt der Brand eines E-Bikes, das in der Wohnung geladen wurde.

Das war nach aktuellen Erkenntnissen geschehen:

Wie die Feuerwehr der Stadt Ratingen bereits in ihrer eigenen Pressemitteilung berichtete (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70701/5802162), wurden Feuerwehr und Polizei gegen 14:20 Uhr zu einem Wohnungsbrand an der Gerhardstraße alarmiert. Die Einsatzkräfte stellten bei ihrem Eintreffen fest, dass die Erdgeschosswohnung brannte. Der 55-jährige Mieter hatte diese bereits selbstständig verlassen können. Rettungskräfte versorgten den schwer verletzten Ratinger und brachten ihn zur stationären Behandlung in eine Spezialklinik.

Dank der sofort eingeleiteten Löschmaßnahmen konnte verhindert werden, dass das Feuer auch auf andere Wohnungen übergriff. Die Erdgeschosswohnung ist hingegen unbewohnbar. Der Brandschaden wird auf ungefähr 100.000 Euro geschätzt.

Nach ersten Ermittlungen könnte ein technischer Defekt für den Wohnungsbrand verantwortlich sein. Der Wohnungsinhaber hatte angegeben, dass der Akku seines E-Bikes während des Ladevorgangs angefangen habe zu brennen und schließlich explodiert sei.

Fragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Instagram: https://www.instagram.com/polizei.nrw.me/?hl=de
X: https://twitter.com/polizei_nrw_me
WhatsApp-Kanal:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Wir haben jetzt auch einen eigenen WhatsApp-Kanal!
Hier informieren wir über wichtige und interessante Polizeimeldungen:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots