9.3 C
Düsseldorf
Dienstag, 21. Mai 2024

POL-MI: Auto überschlägt sich bei Überholmanöver

Top Neuigkeiten

Bad Oeynhausen (ots) –

(AB) Am Maifeiertag ist ein Auto bei einem Überholmanöver auf der Dehmer Straße von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der 35-jährige Fahrer aus Minden sowie eine weitere Autofahrerin zogen sich dabei leichte Verletzungen zu.

Den Feststellungen der Polizei zufolge war der Mindener am Mittwoch mit seinem BMW um kurz vor 17 Uhr auf der Dehmer Straße in Richtung Porta Westfalica unterwegs, als er kurz vor der Einmündung Hahnenkampstraße zu einem Überholmanöver ansetzte, um zwei vor ihm fahrende Pkw – einen schwarzen VW Touran und einen davor befindlichen blauen Dacia – zu überholen. Angaben von Zeugen nach steuerte er dazu seinen BMW nach links in den Gegenverkehr und umfuhr die dortige Verkehrsinsel.

Als er nach dem Passieren der Querungshilfe vor den Überholten wieder nach rechts auf seinen Fahrstreifen einscheren wollte, kam es zum Zusammenstoß mit der 51-jährigen Dacia-Fahrerin. Die hatte die Fahrzeugkolonne angeführt hatte und beabsichtigte nach links in die Hahnenkampstraße abzubiegen. In der Folge verlor der Fahrer des BMW die Kontrolle über seinen Wagen, lenkte nach links auf den Gehweg und rutschte im weiteren Verlauf über eine kniehohe Mauer. Mit seiner Front prallte das Auto in das Erdreich einer Böschung und kippte aufgrund der Schräglage nach rechts. Auf dem Dach liegend fand der BMW so seine Endposition auf dem Gehweg.

Der Dacia, wurde durch die Kollision zunächst nach rechts geschleudert und kam auf dem entgegengesetzten Fahrstreifen zum Stehen.
Leichtverletzt wurden beide Verkehrsteilnehmer mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus nach Bad Oeynhausen eingeliefert, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten.

Ein Staatsanwalt ordnete die Sicherstellung von BMW, Führerschein und Mobiltelefon des 35-Jährigen an.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Für die mehrere Stunden andauernde Unfallaufnahme wurde die Dehmer Straße in diesem Bereich gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet.

Die Verkehrsexperten der Polizei suchen nun nach Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder Angaben zur Fahrweise des BMW-Fahrers machen können.
Zur Klärung des Sachverhalts wird auch der Fahrer des oben genannten VW Touran gebeten, Kontakt zur Polizei unter Telefon (0571) 8866-0 zu suchen, da er sich bei Eintreffen der Beamten nicht mehr vor Ort befunden hat.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Thomas Bensch (TB), Tel. 0571/8866-1300
Alexandra Brakemann (AB), Tel. 0571/8866-1301
Nils Schröder (SN), Tel. 0571/8866-1302
E-Mail: [email protected]
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel