9.3 C
Düsseldorf
Freitag, 21. Juni 2024

POL-MI: Transporter verliert nach Kollision Reifen und fährt weiter

Top Neuigkeiten

Hüllhorst (ots) –

(AB) Am Montag ist es auf der Löhner Straße in Hüllhorst zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Dabei wurde nicht nur ein Auto beschädigt, sondern auch der Fahrbahnbelag in Mitleidenschaft gezogen.

Den Ermittlungen zufolge befuhr ein 66-jähriger Mann mit seinem Mazda die Löhner Straße aus Hüllhorst kommend in Richtung Tengern. An der Einmündung zur Heinrich-Knolle-Straße stoppte der Hüllhorster seinen Wagen und beabsichtigte nach Passieren des Gegenverkehrs nach links abzubiegen.
Zeitgleich näherte sich aus entgegengesetzter Richtung das Fahrzeug eines Paketzustellers. Auf Höhe des verkehrsbedingt wartenden Mazdas kam es plötzlich aus ungeklärter Ursache zu einer frontalen Kollision beider Fahrzeuge. Dabei zog sich der Pkw-Fahrer leichte Verletzungen zu.
Nach dem Zusammenprall setzte der Transporter seine Fahrt in Richtung Lübbecke fort. Zeugen beobachteten, dass der Fahrer auf Höhe des Kreisverkehrs an der Schnathorster Straße seinen Wagen anhielt und den Schaden begutachtete. Danach soll er, ohne sich um den zuvor verursachten Unfall zu kümmern, mit seinem erheblich an einer Felge beschädigten Fahrzeug weitergefahren sein.
Eine weitere Streifenwagenbesatzung konnte den nicht mehr fahrbereiten Paketwagen mit fehlendem Reifen etwa einen Kilometer entfernt auf der Hauptstraße antreffen. Es ist nicht auszuschließen, dass ein medizinischer Grund ursächlich für das Fahrverhalten ist.

Der 46-jährige Paketzusteller aus dem Kreis Herford wurde zur Überprüfung des gesundheitlichen Zustandes mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus nach Herford gebracht. Sein Führerschein wurde zunächst sichergestellt. In diesem Zusammenhang leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren ein.

Beide Fahrzeuge waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf über 10.000 Euro.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Thomas Bensch (TB), Tel. 0571/8866-1300
Alexandra Brakemann (AB), Tel. 0571/8866-1301
Nils Schröder (SN), Tel. 0571/8866-1302
E-Mail: [email protected]
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel