6.6 C
Düsseldorf
Sonntag, 5. Februar 2023

POL-NE: Einbrüche über das Weihnachtswochenende im Rhein-Kreis Neuss

Top Neuigkeiten

Neuss (ots) –

In Neuss kam es vor und am Weihnachtswochenende zu mehreren Einbrüchen.

Am Tag vor Weihnachten, Freitag (23.11.), zwischen 14:20 Uhr und 19:35 Uhr, versuchten Unbekannte an der Cranachstraße in ein Einfamilienhaus einzubrechen. Die Tatverdächtigen versuchten die Terrassentür des Hauses aufzuhebeln und beschädigten dabei eine Scheibe. Glücklicherweise gelangten sie nicht in das Haus.

Zwischen Samstag (24.12.) und Sonntag (25.12.), wurde an der Straße Im Klosterfeld eingebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurde zwischen circa 15:10 Uhr und 00:35 Uhr das Küchenfenster beschädigt. Die Unbekannten durchsuchten in dem Einfamilienhaus sämtliche Zimmer. Ob etwas entwendet wurde, ist Teil der Ermittlungen.

Am ersten Weihnachtsfeiertag (25.12.) hebelten unbekannte Tatverdächtige am Reistorffweg ein Wohnzimmerfenster auf. Die mutmaßlichen Einbrecher entwendeten in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses Schmuck sowie diverse Uhren. Die Tatzeit liegt nach ersten Ermittlungen zwischen 13:00 Uhr und 19:00 Uhr.

Am zweiten Weihnachtfeiertag (26.12.) wurde an der Straße „An der Barriere“ in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses eingebrochen. Die mutmaßlichen Einbrecher hebelten die Wohnungseingangstür auf und durchsuchten sämtliche Räume. Die Tatzeit soll nach ersten Ermittlungen zwischen 18:00 Uhr und 20:30 Uhr liegen. Das Kriminalkommissariat ermittelt, ob etwas entwendet wurde.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 beim Kriminalkommissariat 14 zu melden.

Die Polizei rät: Dunkle Häuser und Wohnungen lassen Einbrecher leicht erkennen, dass ihre Bewohner nicht zu Hause sind. Eine Anwesenheitssimulation kann dabei helfen, Einbrüche zu verhindern. Weitere Informationen zum Thema gibt es unter https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/polizei-beraet-zum-einbruchsschutz-tipps-und-termine.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel