13 C
Düsseldorf
Sonntag, 25. September 2022

POL-NE: Taschendiebe scheitern an skeptischem Bahnkunden

Top Neuigkeiten

Dormagen (ots) –

Am Sonntag (19.06.), um kurz nach 16 Uhr, verständigte ein 75-jähriger Dormagener die Polizei und schilderte einen Vorfall, der ihm knapp eine halbe Stunde zuvor am Bahnhof Dormagen (Gleis 4) widerfahren war.

Er sei mit seinem Rollkoffer in der Hand in Richtung der Treppen zur dortigen Unterführung gegangen. Als er die Treppen habe heruntergehen wollen, hätten ihm zwei unbekannte Männer ihre Hilfe angeboten.
Dabei versuchte einer der beiden offenbar, das Portemonnaie des Seniors aus dessen Hosentasche zu stehlen. Hierfür hatte er geschickt eine Windjacke über seinen Arm gelegt, um sein Handeln zu verdecken. Doch der Senior war skeptisch und registrierte die unlautere Absicht. Er schlug dem Dieb kurzerhand auf den Arm, woraufhin dieser die Geldbörse fallen ließ.

Beide Verdächtigen flüchteten anschließend augenblicklich.

Der wehrhafte Dormagener beschrieb den Haupttäter wie folgt:
Männlich, etwa 35 bis 40 Jahre alt, circa 170 Zentimeter groß, mit kurzen schwarzen Haaren und runder Kopfform. Sein Aussehen sei „nicht deutsch“, seine Aussprache aber akzentfrei gewesen sein.

Eine Fahndung der Polizei nach dem beschriebenen Duo blieb bislang ohne Erfolg.

Die Kripo (Kriminalkommissariat 25) hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Hinweise auf mögliche Tatverdächtige unter der Telefonnummer 02131 300-0.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel