5.2 C
Düsseldorf
Sonntag, 27. November 2022

POL-PB: Neues Gesicht beim Polizeibezirksdienst in Schloß Neuhaus

Top Neuigkeiten

Paderborn-Schloß Neuhaus (ots) –

(CK) – Polizeihauptkommissar (PHK) Marcus Porbadnik ist der neue Bezirksdienstbeamte in Schloß Neuhaus. Er ist ab sofort gemeinsam mit Polizeihauptkommissar Michael Peitz, der bereits seit 2016 beim Bezirksdienst in Schloss Neuhaus tätig ist, Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger und steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Die Kreispolizeibehörde Paderborn setzt mit Polizeihauptkommissar Marcus Porbadnik einen erfahrenen Polizeibeamten beim Bezirksdienst (BD) ein. Der Hauptkommissar arbeitet seit 1998 in der Polizei Paderborn. Die letzten zwei Jahre war er bei der B.O.S.S.-Wache in der Paderborner Innenstadt eingesetzt.

Der 47-jährige freut sich auf seine neuen Aufgaben: „Besonders liegt mir der intensive Kontakt mit den Menschen am Herzen. Ich freue mich auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie den Kontakt zu Schulen und Kitas.“

Das Bezirksdienst-Büro Schloß Neuhaus befindet sich an der Bielefelder Straße. Die Beamten sind unter der Rufnummer 05251 306-2146/-47 und per Email an Bezirksdienst.Schloss-Neuhaus@polizei.nrw.de erreichbar.

Sprechzeiten sind grundsätzlich mittwochs von 10.00 bis 12.00 Uhr und donnerstags von 15.00 bis 17.00 Uhr sowie nach Vereinbarung. In dringenden Fällen erreichen Sie die Polizei unter dem Polizeiruf 110.

Zu den Aufgaben der Bezirksbeamten gehören Verkehrsüberwachungsmaßnahmen, wie zum Beispiel die Schulwegsicherung. Sie wirken mit bei Präventionskonzepten der Kriminalitätsbekämpfung und der Verkehrssicherheitsarbeit. Die erfahrenen Polizeibeamten stehen kommunalen Fachbehörden beratend zur Seite. Bei öffentlichen Veranstaltungen übernehmen sie die erforderlichen polizeilichen Aufgaben. Jugendschutzkontrollen gehören ebenso zum Aufgabenbereich wie Verkehrsmaßnahmen bei Volksfesten. Die Polizisten kennen die gefährlichen Orte in ihren Bezirken und sind betraut mit der Kriminalitätsbekämpfung. Bezirksbeamte sind täglich „auf Streife“ in ihrem Bezirk. Sie sind vertrauensvolle Gesprächspartner für Bürgerinnen und Bürger aller Altersstufen in allen Anliegen, bei denen die Polizei mit Rat und Tat zur Seite stehen kann.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel