5.4 C
Düsseldorf
Samstag, 26. November 2022

POL-RBK: Wermelskirchen – Alkoholisierter Fahrer eines Daimler gefährdet den Straßenverkehr

Top Neuigkeiten

Wermelskirchen (ots) –

Gestern Nachmittag (24.11.) um kurz nach 17:00 Uhr ist es an der Einmündung Hauptstraße / Pilghauser Straße in Dhünn beinahe zu einem Verkehrsunfall gekommen.

Ein Pkw der Marke Daimler-Benz fuhr ohne seine Geschwindigkeit zu verringern bergab von der Hauptstraße nach rechts in die K 14 Pilghauser Straße ein. Der Fahrer am Steuer des Daimler missachtete dabei die Vorfahrt eines Pkw, dessen Fahrer nur durch eine Notbremsung im letzten Moment einen Zusammenstoß verhindern konnte.

Der Zeuge folgte dem Pkw daraufhin und konnte beobachten, wie dieser seinen Weg in starken Schlangenlinien fortsetzte. Mehrfach touchierte dieser unterwegs den Gehweg und in einem Fall auch eine Schutzplanke.

Im Kreisverkehr Habenichts auf der L 101 nahm er die Ausfahrt in Richtung Eipringhausen und beschädigte dabei seinen rechten Vorderreifen derart, dass er nur noch auf der Felge fuhr.
Die alarmierte Polizei konnte den Pkw wenig später im Verlauf der Straße stoppen.

Der Fahrer, ein 73-jähriger Wermelskirchener, konnte sich an die Missachtung der Vorfahrt angeblich nicht erinnern, räumte aber ein, den Schaden am Vorderreifen wahrgenommen zu haben.
Ein Atemalkoholtest ergab fast 1,5 Promille, so dass die Fahruntüchtigkeit wohl darauf zurückzuführen ist. Er musste die Polizei zu einer Arztpraxis begleiten, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.
Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss. (ct)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle, PHK Tholl
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel