8.7 C
Düsseldorf
Montag, 3. Oktober 2022

POL-RBK: Wermelskirchen – Schwerer Verkehrsunfall mit zwei Verletzten und hohem Sachschaden

Top Neuigkeiten

Wermelskirchen (ots) –

Am Donnerstag (13.07.) kam es gegen 18:00 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten.

Ein 51-jähriger Wermelskirchener befuhr mit seinem Pkw Volvo die Straße Stumpf in Fahrtrichtung Dhünn, als ihm eine 34-jährige Wermelskirchenerin, die zusammen mit ihren zwei kleinen Kindern in ihrem Audi unterwegs war, entgegen kam.

Aus bislang ungeklärten Gründen fuhr der Volvo-Fahrer Schlangenlinien und geriet dadurch in den Gegenverkehr. Auf gerader Strecke kollidierte er mit der entgegenkommenden 34-Jährigen, die ihm nicht mehr ausweichen konnte.

Als die Polizei vor Ort eintraf, waren bereits die Feuerwehr, ein Rettungswagen und mehrere Zeugen vor Ort.

Beide Unfallbeteiligten wurden zunächst vor Ort behandelt und anschließend schwerverletzt von zwei Rettungswagen in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. Die beiden Kinder der Audi-Fahrerin blieben unverletzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Straße vollständig gesperrt.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein erheblicher Gesamtsachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro. (st)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle, RBe Steinberger
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel