9.3 C
Düsseldorf
Mittwoch, 24. April 2024

POL-SO: Rot für Raser am Car-Freitag

Top Neuigkeiten

Soest + Lippstadt (ots) –

Der Verkehrsdienst der Polizei im Kreis Soest hat am letzten (Car-)Freitag Verkehrskontrollen durchgeführt und dabei ein besonderes Augenmerk auf die Tuningszene gelegt.

Besonders aufgefallen ist ein 28-jähriger Mercedes Fahrer der in Lippstadt aus dem Verkehr gezogen wurde. Er hatte nicht nur Betäubungsmittel vor Fahrtantritt konsumiert sondern konnte auch keinen Führerschein vorzeigen. Weil er nämlich gar keinen hatte. Ihm wurden nicht nur eine Blutprobe entnommen, sondern ihm erwarten nun zwei Anzeigen wegen Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln und wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Glück hatten wohl alle sich in der Nähe befindlichen Verkehrsteilnehmer eines 27-jährigen aus Bayern. Er fuhr mit seinem getunten BMW von der Autobahn ab um in Soest günstiger zu tanken. Dabei geriet er in eine Verkehrskontrolle der Polizei. Zum Glück kann man da nur sagen. Denn bei der nähren Ansicht des Fahrzeuges konnten die Beamten feststellen dass nicht nur die Hinterachse sondern auch der Querlenker stark verrostet war. Hier kann man nur von Glück reden, dass bei der langen Fahrt aus Bayern nichts gebrochen ist und das wahrscheinlich einen schweren Unfall zur Folge gehabt hätte. Das Fahrzeug wurde selbstverständlich umgehend aus dem Verkehr gezogen und die Insassen machten sich mit dem Zug zurück nach Hause in Richtung Bayern.

Insgesamt konnten bei den Kontrollen 8 Anzeigen wegen Erlöschen der Betriebserlaubnis gefertigt werden. Zu der oben genannten Blutprobe und den Anzeigen kamen noch 172 Verwarngelder und 67 Anzeigen wegen Überschreitung der Geschwindigkeit. 8 Fahrzeugführer werden demnächst eine Zeit lang zu Fuß gehen müssen. Außerdem wurden noch 2 Anzeigen gegen E-Scooter-Fahrer geschrieben, da sie ohne Versicherungsschutz unterwegs waren.

Wieder einmal zeigt sich wie sinnvoll derartige Kontrollen sind. Die Polizei im Kreis Soest wird deshalb unnachgiebig weiter kontrollieren und Fehlverhalten konsequent ahnden.

Hinweis für die Medienvertreter: Das angehängte Bild darf zur Berichterstattung zu dieser Pressemeldung genutzt werden.

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Marco Baffa-Scinelli
Telefon: 02921 – 9100 5310
E-Mail: [email protected]
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel