7.1 C
Düsseldorf
Donnerstag, 2. Februar 2023

POL-ST: Ochtrup, 30-Jährige fährt alkoholisiert gegen Ampelmast – Betrunkener Bekannter will Auto abschleppen

Top Neuigkeiten

Ochtrup (ots) –

In der Nacht zu Mittwoch (25.01.23) sind die Beamten der Wache Ochtrup um kurz nach 01.00 Uhr zu einem Einsatz an der Gronauer Straße gerufen worden, der sich als ziemlich kurios entpuppte.
Ein Zeuge hatte die Polizei alarmiert, weil ihm eine Szene am Straßenrand komisch vorkam. Dort war gerade ein Mann im Begriff, einen dunkelblauen Pkw auf die Ladefläche eines Lkws zu ziehen. Im Auto saß eine Frau. Neben den Fahrzeugen erkannte der Zeuge einen umgeknickten Ampelmast, der offenbar umgefahren worden war. Da die beiden Personen nicht auf sein Hilfsangebot eingingen, rief der Zeuge die Polizei.

Die Beamten rückten aus – und kontrollierten den Mann und die Frau. Dabei stellten sie fest, dass beide augenscheinlich ziemlich betrunken waren. Sie zeigten deutliche Anzeichen von Alkoholkonsum. Auf Nachfrage stellte sich heraus: Die Frau im blauen Fahrzeug, eine 30-Jährige aus Ochtrup, war bei einer Feier gewesen. Anschließend setzte sie sich unter Alkoholeinfluss ans Steuer.

Sie fuhr aus Fahrtrichtung Heek auf der L573 und wollte dann nach links auf die Gronauer Straße in Richtung Gronau abbiegen. Dabei kam sie nach rechts von Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit der Ampel. Daraufhin rief sie ihren Bekannten, einen 27-Jährigen aus Gronau an. Dieser fackelte nicht lange. Er fuhr mit einem 7,5-Tonner zur Unfallstelle und wollte den Pkw der Ochtruperin abschleppen. Allerdings stand der 27-Jährige selbst augenscheinlich deutlich unter Alkoholeinfluss.

Da der Mann einen freiwilligen Atemalkoholtest verweigerte, nahmen die Beamten ihn für eine Blutprobe mit zur Wache. Gegen den 27-Jährigen wurde eine Anzeige geschrieben. Ein Schnelltest auf Alkohol zeigte bei der 30-jährigen Autofahrerin einen Wert von 1,4 Promille. Auch ihr wurde später eine Blutprobe entnommen, ihr Führerschein und das Auto wurden sichergestellt. Und die Beamten fertigten eine Strafanzeige.

Die Idee, diesen Unfall mit Sachschaden unter Alkoholeinfluss zu vertuschen, war wahrlich keine gute.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel