9.9 C
Düsseldorf
Montag, 3. Oktober 2022

POL-ST: Ochtrup, Polizei rettet Hund aus Graben

Top Neuigkeiten

Ochtrup (ots) –

Beamte der Wache Ochtrup sind am Mittwoch (07.09.22) zu einem Einsatz an einem Waldweg im Nordosten der Stadt gerufen worden. Dort saß ein herrenloser Hund in einem Graben. Das Tier schien verletzt zu sein, zitterte und konnte sich nicht aus eigener Kraft befreien.
Als die Polizisten in der Nähe der Straßen Kranenbült und Schöneberg eintrafen, war der Hund – ein Münsterländer-Mischling – ziemlich verängstigt und bellte. Mit Hilfe einer Anwohnerin beruhigten die Beamten das Tier und trugen es aus dem Graben. Wie sich dann herausstellte, war der Mischling nicht verletzt, sondern hatte einen Tumor zwischen den Hinterbeinen. Das erschwerte ihm das Laufen.
Die Polizisten stellten fest, dass der Hund nicht gechipt war. Einen Besitzer konnten sie deshalb nicht ausmachen. Doch die Fellnase hat Glück im Unglück: Die Anwohnerin bot freiwillig an, dem Hund auf dem Familienbauernhof ein neues Zuhause zu bieten und ihn gesund zu pflegen, sollte sich kein Besitzer finden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel