9.3 C
Düsseldorf
Freitag, 17. Mai 2024

Sonae Arauco zieht Bilanz für das Jahr 2023 / Drei Millionen Tonnen CO2 in Holzwerkstoffen gespeichert

Top Neuigkeiten

Detmold (ots) –

Die im Jahr 2023 hergestellten Produkte von Sonae Arauco, einem der weltweit einflussreichsten Unternehmen für Holzwerkstofflösungen, speichern laut EPDs (Environmental Product Declarations) rund drei Millionen Tonnen CO2 während ihres Lebenszyklus.

Nachhaltigkeit ist eine der wichtigsten Säulen in der Unternehmensstrategie von Sonae Arauco. Der Hersteller ist ein engagierter Befürworter der Klimaziele der Europäischen Union und möchte mit seinen Produkten zur nachhaltigen Transformation der Bauindustrie aktiv beitragen, denn: Gebäude verursachen heute mehr als 40 Prozent des Energieverbrauchs und sind für mehr als 36 Prozent der mit dem Energieverbrauch verbundenen Treibhausgasemissionen verantwortlich.

Holzbasierte Produkte wie Spanplatten, Faserplatten, OSB-Platten und Holzfaserdämmstoffe können einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, die Emissionen zu reduzieren. Denn Holz besitzt die besondere Fähigkeit, CO2 zu speichern, das die Hauptursache für den Klimawandel ist. Dank dieser herausragenden Eigenschaft des Materials binden die von Sonae Arauco im vergangenen Jahr produzierten Holzwerkstofflösungen rund drei Millionen Tonnen CO2 während ihres Lebenszyklus. Dieser ist bei den genannten Produkten sehr lang, da sie im konstruktiven Bau, dem dekorativen Innenausbau sowie in der Möbelproduktion zum Einsatz kommen.

Die Menge des gespeicherten CO2 wurde von einer unabhängigen Stelle auf Grundlage der Umweltproduktdeklarationen berechnet. Dies ermöglicht eine transparente Lebenszyklusanalyse der Produkte auf Basis der EN15804 und eine Berechnung der spezifischen Kohlenstoffrückhaltung (kg CO2-eq/m³). Dabei wurde die gesamte Produktpalette von Sonae Arauco einbezogen, die das Unternehmen in rund 70 Ländern vertreibt.

Lebenszyklus durch Recycling verlängern

Dr. Steffen Körner, Geschäftsführer der Sonae Arauco Deutschland GmbH: „Wer wie wir täglich mit dem wertvollen Rohstoff Holz arbeitet, für den steht ein nachhaltiger Umgang mit den Ressourcen klar im Vordergrund. Holz ist eine Antwort auf viele Herausforderungen der Zukunft, da es ein nachwachsender, recycelbarer Rohstoff ist, der eine biologische Kreislaufwirtschaft ermöglicht. Für uns ist die Wiederverwertung von Paletten, Verpackungen, gebrauchten Möbeln oder Resten von Baustellen sowie Sägenebenprodukten ein wichtiger Bestandteil unserer Nachhaltigkeitsstrategie. So lässt sich der Lebenszyklus der Materials – und damit seine CO2-Bindung – zusätzlich verlängern. Die Verbrennung von Holz als Heizmaterial sollte erst der letzte Schritt sein, nachdem keine andere stoffliche Verwertung und kein Recycling mehr möglich sind.“

Der Anteil an recyceltem Holz in einigen Produkten von Sonae Arauco beträgt bereits bis zu 75 Prozent. Im Jahr 2023 hat das Unternehmen mehr als 725.000 Tonnen recyceltes Holz verarbeitet und arbeitet konsequent auf einen höheren Anteil an recyceltem Holz in seinen Produkten hin. Ziel ist, mittelfristig in einigen Regionen 85 Prozent zu erreichen. Als einer der führenden Anbieter von Holzwerkstoffen will Sonae Arauco die entscheidende Rolle seines Portfolios nutzen und zur Dekarbonisierung der Wertschöpfungskette im Bau- und Wohnungswesen beitragen. Insbesondere die Dämmung von Gebäuden wird eine wichtige Rolle bei der Klimawende spielen. Holzfaserdämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen sind daher eine unverzichtbare nachhaltige Option.

Nachhaltige Forstwirtschaft fördern

Im Jahr 2021 zeichnete das Unternehmen seine erste Finanzierung im Zusammenhang mit der Nachhaltigkeitsleistung1 und verpflichtete sich, die Menge des von ihm verwendeten recycelten Holzes bis 2026 um weitere 19 Prozent zu erhöhen. All seine Industriebetriebe in Europa sind von den beiden führenden globalen Forstzertifizierungssystemen zertifiziert, deren Aufgabe es ist, eine nachhaltige Forstwirtschaft zu fördern: dem PEFC(TM) (Program for the Endorsement of Forest Certification Schemes) und dem FSC® (Forest Stewardship Council®). Zudem verfolgt Sonae Arauco eine innovative Strategie für portugiesische Wälder. Es werden Forschungs- und Entwicklungsprojekte geleitet und Arbeitsgruppen integriert, um den Wissenstransfer bezüglich der Bewirtschaftung des Naturmaterials sowie seine nachhaltige Entwicklung voranzutreiben und sicherzustellen.

„Die Zukunft unserer Branche hängt von unserer Fähigkeit ab, das Gebiet durch eine nachhaltige Forstwirtschaft zu nutzen, durch die Industrialisierung von Holz Werte zu schaffen, das Potenzial des Materials zu nutzen und Ökosysteme sowie Lebensweisen zu erhalten“, Rui Correia, CEO von Sonae Arauco.

Pressekontakt:
Sonae Arauco Pressebüro
Marlies Peine c/o GCI Germany
M:+49 1511 6231328
E-Mail: [email protected]
Sonae Arauco Deutschland GmbH
Grecostr. 1
49716 Meppen
www.sonaearauco.com
Original-Content von: Sonae Arauco, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel