9.3 C
Düsseldorf
Dienstag, 18. Juni 2024

Taiwan Expo feiert große Europapremiere in Berlin

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Die Taiwan Expo feiert ihr europäisches Debüt in der Telekom Hauptstadtrepräsentanz in Berlin, einem Ort mit 146-jähriger Geschichte. An der Eröffnungsfeier nahmen Würdenträger teil, darunter Dr. Martin Tümmel, (East Asia, Southeast Asia & Pacific Commissioner, Auswärtiges Amt), Jakub Boratynski (Director for Networks & Governance, EU DG GROW) und mehrere deutsche Parlamentarier.

Stärkung der Beziehungen zwischen Taiwan und der EU

Der Vorsitzende des Taiwan External Trade Development Council (TAITRA), James C. F. Huang, eröffnete die Veranstaltung, die zeitgleich mit der UEFA-Europameisterschaft stattfand und den Triumph der Zusammenarbeit zwischen Taiwan und der EU symbolisierte. James C. F. Huang betonte die Rolle Europas als Wiege der modernen Zivilisation und die Aufgabe der Taiwan Expo, gemeinsame Werte zu feiern und die Beziehungen zwischen den beiden Regionen zu stärken. Herr Huang verdeutlichte außerdem die Notwendigkeit der internationalen Zusammenarbeit angesichts der globalen Herausforderungen und hob hervor, wie wichtig es ist, gemeinsam an einer besseren Zukunft zu arbeiten.

Eine florierende IKT-Industrie

Die Generaldirektorin der Internationalen Handelsverwaltung (TITA), Cynthia Khiang, sprach über die transformative Kraft der Künstlichen Intelligenz (KI). Sie zeigte Taiwans jahrzehntelange Erfahrung in der IKT-Branche auf und positionierte das Land als wichtigen Akteur in der Lieferkette der KI-Revolution.

Taiwan: Ein verlässlicher Partner

Dr. Jhy-Wey Shieh (Vertreter Taiwans, Repräsentanz Taipeh in der Bundesrepublik Deutschland) und Dr. Roy Chun Lee (Vertreter Taiwans, Repräsentanz Taipeh in der EU und Belgien) betonten gemeinsam Taiwans demokratischen und kreativen Geist und positionierten die Inselnation als zuverlässigen und widerstandsfähigen Partner.

Stärkung des europäischen Halbleiter-Ökosystems

An der Veranstaltung nahmen auch bekannte Persönlichkeiten aus der deutschen und europäischen Politik teil. Dr. Marcus Faber (Mitglied des Bundestages und Vorsitzender der Deutsch-Taiwanesischen Gesellschaft) lobte die Investition von TSMC in Sachsen und betonte deren Nutzen für Deutschland und Europa insgesamt. Jakub Boratynski schloss sich dieser Meinung an und erklärte, wie wichtig die Förderung neuer Handels- und Investitionsbeziehungen zwischen Europa und Taiwan sei.

Dr. Franziska Brantner, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, unterstrich in einer Videobotschaft die Bedeutung Taiwans. Sie hob die Expansion von TSMC nach Europa als positive Entwicklung für das europäische Halbleiter-Ökosystem hervor und betonte das Potenzial für eine weitere Zusammenarbeit in Bereichen von beiderseitigem wirtschaftlichen Interesse.

„Digital Horizon, Green Tomorrow“

Das kuratorische Konzept dieser Expo „Digital Horizon, Green Tomorrow“ steht im Einklang mit der jüngsten europäischen Politik für grüne und digitale Entwicklung und präsentiert 110 taiwanesische Unternehmen.

– Smart Transportation: zeigt Elektrofahrzeuge, Drohnen, Ladegeräte, Sharing und fahrzeuginterne Anwendungen und bietet umfassende Lösungen für die intelligente Mobilitätsbranche.
– Smart Healthcare: konzentriert sich auf intelligente Krankenhäuser und Telemedizin und stellt KI-gesteuerte medizinische Technologien vor.
– Eco Friendly Circularity: legt den Schwerpunkt auf nachhaltige Praktiken im Alltag mit Produkten, die den 3R-Prinzipien (Reuse, Reduce, Recycle) entsprechen.
– Smart Living: stellt das Konzept eines eintägigen Smart-Living-Zirkels vor, der mit Hilfe von KI und IoT verbesserte, Smart-Home-Lösungen für die Bereiche Work-from-Home (WFH), VR-Gaming und Freizeit anbietet.

Taiwan-EU-Halbleiterforum

Ein Höhepunkt der Expo ist das Taiwan-EU-Halbleiterforum mit prominenten Rednern von TSMC, MediaTek, Realtek, Merck und Infineon usw. Die Diskussionen befassten sich mit dem Management der Halbleiter-Lieferkette, der Zusammenarbeit im Bereich der Automobilelektronik sowie der Förderung von Halbleiter-Talenten und technologischen Innovationen, die alle darauf abzielen, die Zusammenarbeit zwischen Taiwan und Europa im Halbleiterbereich zu fördern.

Ausweitung der taiwanesisch-europäischen Zusammenarbeit

Die European Cluster Collaboration Platform (ECCP) organisierte eine Delegation bestehend aus sieben Industrieklustern aus sechs europäischen Ländern, um an der Expo teilzunehmen und auch das EU-Taiwan Business Cooperation Seminar abzuhalten. Das Enterprise Europe Network (EEN) Taiwan Business Center hat in Zusammenarbeit mit der Online-Vermittlungsplattform B2MATCH Kontakte aus 14 Ländern eingeladen, was die Wirkung der Taiwan Expo weiter verstärkte und die Zusammenarbeit zwischen Taiwan und Europa förderte.

Kultureller Gaumenschmaus

Neben den technologischen Errungenschaften präsentierte die Taiwan Expo auch die faszinierenden Aspekte der taiwanesischen Kultur. Das Nationale Palastmuseum präsentierte eine fesselnde Ausstellung, die auf den Werken von Giuseppe Castiglione, einem Hofmaler aus dem 18. Jahrhundert, basierte und digitale Lichtskulpturen und AR-Technologie beinhaltete. Zu den kulturellen Veranstaltungen gehörten eine eigens arrangierte „Taiwan-Europe Co-creation Tetralogy“-Performance des Chin ai String Orchestra, das aus jungen Atayal besteht, und köstliche taiwanesische Küche, die von Streetfood-Favoriten bis hin zu international anerkannten Gerichten reichte.

Taiwan Expo: Eine Brücke für Wachstum

Die Taiwan Expo dient als zentrale Plattform für den Wirtschafts- und Handelsaustausch, die technologischen Fortschritt und kulturelle Vielfalt harmonisch miteinander verbindet und so den Weg für gegenseitigen Wohlstand zwischen Taiwan und Europa ebnet.

TAIWAN EXPO Veranstaltungsdetails

Datum: 10. bis 12. Juni 2024

Zeit: 9.00 – 18.00 Uhr (am 12. Juni schließt die Veranstaltung um 17.00 Uhr)

Veranstaltungsort: Telekom Hauptstadtrepräsentanz (Französische Straße 33 a-c, 10117 Berlin)

Über Taiwan Expo

Seit ihrer Gründung im Jahr 2017 hat sich die TAIWAN EXPO fest etabliert. Insgesamt wurden bereits 33 erfolgreiche Veranstaltungen in acht Ländern abgehalten, darunter Indien, Thailand, Malaysia, Vietnam, Indonesien, den Philippinen, Japan und den USA. Diese maßgebliche Plattform für taiwanesische Unternehmen ermöglichte es, neue Chancen zu entdecken und Partnerschaften zu schließen. Sie zog dabei 4.900 taiwanesische Unternehmen und mehr als 750.000 Besucher aus aller Welt an. Durch diese Beziehungen entstanden Geschäftsmöglichkeiten im Umfang von über 2 Milliarden US-Dollar.

Über International Trade Administration (TITA)

Die Internationale Handelsverwaltung ist für die Entwicklung der internationalen Handelspolitik, die Handelsförderung und die Import-Export-Verwaltung für die Republik China zuständig. Um die Zusammenarbeit mit globalen Partnern und die regionale Entwicklung zu stärken, umfasst das Tätigkeitsspektrum von TITA die Förderung der außenwirtschaftlichen und handelspolitischen Zusammenarbeit durch multilaterale Foren, die Förderung der Beteiligung an der regionalen wirtschaftlichen Integration, die Verbesserung der bilateralen Wirtschafts- und Handelsbeziehungen mit verschiedenen Ländern und die Ausweitung der globalen Märkte und der Märkte der neuen südlichen Länder durch die Stärkung der Exportdynamik.

Über Taiwan External Trade Development Council (TAITRA)

TAITRA wurde 1970 gegründet und ist Taiwans führende gemeinnützige Organisation zur Förderung des Handels. Unterstützt von Regierungs- und Industrieorganisationen hilft TAITRA Unternehmen, ihre globale Reichweite zu erweitern und die Rolle des „Smart Integrator“ zu übernehmen – als Ergänzung zur Regierungspolitik, zur Erleichterung der Bedürfnisse der Industrie und zur Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten auf der ganzen Welt. TAITRA hat seinen Hauptsitz in Taipeh, verfügt über ein Team von 1.300 Spezialisten und betreibt weltweit über 63 Niederlassungen. Zusammen mit dem Taipei World Trade Center (TWTC) und dem Taiwan Trade Center (TTC) hat TAITRA ein globales Netzwerk zur Förderung des Welthandels gebildet.

Pressekontakt:
Storymaker GmbH
Theresa Stewart
Managing Partner
WeWork Sony Center
Büro 1004, Kemperplatz 1 Mitte D
10785 Berlin
Mobil: +49 (0)151-1956-6433
[email protected]
Original-Content von: TAIWAN EXPO in Europe, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel