9.3 C
Düsseldorf
Mittwoch, 17. April 2024

Werbeblatt Einkaufaktuell wird eingestellt: Bonial hat groß angelegte MeinProspekt Werbeoffensive auf letzten Titelseiten der Prospektwerbesendung gestartet

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

– Einkaufaktuell, unadressierte Postwurfsendung der Deutschen Post AG, wird bis zum 1. April eingestellt. Bonial hat sich die letzten vier Titelseiten in ausgewählten Regionen gesichert und erreicht hiermit bis zu 10 Millionen deutsche Haushalte
– Die groß angelegte Werbeoffensive in den verbliebenen Ballungsräumen von Einkaufaktuell u.a. mit dem Slogan „Kein Prospekt mehr verpassen – Mein Prospekt hat alle Angebote. Lokal und kostenlos.“ Zusätzlich wird die Kampagne mit einem Radiospot und DOOH begleitet

Die Prospektwerbesendung Einkaufaktuell wird bis zum 1. April eingestellt und Bonial, führender Anbieter für digitale Angebotskommunikation in Deutschland und Betreiber der Plattformen MeinProspekt und kaufDA, startet eine große Werbeoffensive, um Verbraucher:innen zu informieren, dass sie die Angebote ihrer Lieblingshändler zukünftig auch digital abrufen können. Mit MeinProspekt wirbt Bonial auf den letzten Einkaufaktuell-Titelseiten* und präsentiert sich mit den zwei Slogans „Kein Prospekt mehr verpassen – Mein Prospekt hat alle Angebote. Lokal und kostenlos.“ und „Du liebst Prospekte? Wir auch! Alle lokalen Angebote bequem digital.“

Mit der Einstellung von Einkaufaktuell möchte Bonial die Leserschaft der Werbesendung gewinnen und ihnen mit MeinProspekt eine digitale, lokale und kostenfreie Alternative vorstellen.

Um die Werbeoffensive zu unterstützen, hat Bonial zusätzlich einen Radiospot (u.a. Energy Hit Music Only, Hit Radio FFH, und vielen weiteren Sendern vom 14. Februar bis zum 30. April 2024) sowie eine Digital-Out-of-Home (DOOH) Kampagne in Zusammenarbeit mit FRAMEN (u.a. in Einkaufszentren, Arztpraxen und Bürogebäuden, vom 17. Februar bis 30. April 2024) geschaltet. Damit erreicht Bonial Millionen von Haushalten und macht bestmöglich auf die beliebte Angebotsplattform aufmerksam.

Christoph Eck-Schmidt, CEO bei Bonial, betont: „In den letzten Jahren hat sich Handelsmarketing im stationären Handel stark verändert: Flexibilität, Kosteneffizienz, messbare Werbemaßnahmen und Nachhaltigkeit haben für den Einzelhandel an Relevanz gewonnen. Die steigende Entwicklung von MeinProspekt und kaufDA mit aktuell 13,8 Millionen monatlichen Nutzer:innen zeigt den klaren Trend für digitale Angebotskommunikation auf. Mit der Einstellung von Einkaufaktuell endet eine Ära eines bei Händlern und Konsument:innen beliebten Formats. Unsere Apps MeinProspekt und kaufDA bieten der Einkaufaktuell-Leserschaft weiterhin die Möglichkeit, alle Prospekte ihrer regionalen Lieblingshändler zu entdecken. Verbraucher:innen können bequem, topaktuell und nachhaltig die Angebote ihrer lokalen Einkaufstädte durchstöbern.“

Über Bonial

Bonial gehört zur Axel Springer SE, dem führenden digitalen Verlag in Europa. Das internationale Unternehmen agiert als maßgebender Drive-to-Store-Marketing-Partner und Innovationstreiber der digitalen Handelskommunikation in Deutschland und Frankreich. Seit 15 Jahren verbindet Bonial Verbraucher:innen mit Geschäften und ermöglicht dem Handel sowie Marken, ihre Angebote in der digitalen Welt bestmöglich zu kommunizieren. Als Marktführer der digitalen Angebotskommunikation und Full-Service-Dienstleister bietet Bonial individuelle Marketinglösungen für 1.500 namhafte Einzelhändler und begeistert aktuell monatlich 13,8 Millionen Nutzer:innen auf seinen Plattformen kaufDA und MeinProspekt, den größten lokalen Shopping-Apps Deutschlands.

Pressekontakt:
Bonial International GmbH
Pressestelle
Kira Hollmann
Hussitenstraße 32-33
D-13355 Berlin
Telefon: +49 170 324 57 07
Mail: [email protected]
Original-Content von: Bonial International GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel